Stadtsteinach
11. bis 15. Oktober

Kirchweih in Stadtsteinach

Im Rahmen der Stadtsteinacher Kirchweih findet am Samstag die 11. Boccia-Stadtmeisterschaft statt
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Höhepunkt der Stadtsteinacher Kirchweih sind seit Jahren die AWO-Boccia-Stadtmeisterschaften um den Wolfgang-Hoderlein-Wanderpokal im Stadtpark.   Fotos: PR
Ein Höhepunkt der Stadtsteinacher Kirchweih sind seit Jahren die AWO-Boccia-Stadtmeisterschaften um den Wolfgang-Hoderlein-Wanderpokal im Stadtpark. Fotos: PR
+3 Bilder

Von Donnerstag, 11., bis zum Montag, 15. Oktober, dreht sich in Stadtsteinach alles um die traditionelle Kirchweih. Der Festgottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Michael findet am Sonntag um 10 Uhr statt. Die evanglische Christuskirche lädt bereits ab 8.45 Uhr ein.

Doch auch für die weltlichen Genüsse ist bestens gesorgt. Ein buntes Angebot und vor allem die kulinarischen Köstlichkeiten in den Gaststätten versprechen an allen Kirchweihtagen jede Menge Gaumenfreuden. Auf dem Marktplatz warten die Fahrgeschäfte mit Karussell, Los- und Spickerbuden auf die kleinen und großen Gäste. Am Sonntagnachmittag hat außerdem das Stadtsteinacher Heimatmuseum von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Auch im Sportheim des TSV Stadtsteinach geht es rund. Bis zum Sonntag werden die Besucher mit Kirchweihspezialitäten verwöhnt. Am Sonntagnachmittag stehen spannende Fußballderbys an.

Kulturfreunde kommen am Freitag, 5. Oktober, in der Alten Schule - Staffel 2, auf ihre Kosten. Unter dem Titel "Brecht eine Lanze" zeigt das Frankenwaldtheater ab 20 Uhr bei freiem Eintritt eine Brechtrevue.

Die 11. AWO-Boccia-Stadtmeisterschaften in Stadtsteinach finden am Kerwa-Samstag, 13. Oktober, ab 14 Uhr im Stadtpark statt. Bisher konnten Ingo Koll (3x), Michael Nowack, Gerhard Pöhlmann, Roland Nothaas, Johannes Feike, Marcel Ott, Roland Greulich und Uwe Süß den vom ehemaligen Landtagsabgeordneten Wolfgang Hoderlein gestifteten Wanderpokal gewinnen. Die besten drei Erwachsenen erhalten weiterhin jeweils Pokale von Wolfgang Hoderlein und Kinder bis 14 Jahre, die in einer eigenen Gruppe spielen, kämpfen um drei Pokale, die Bürgermeister Roland Wolfrum spendet.

Gespielt wird auf der Boccia-Bahn im Stadtpark hinter der Partheimühle. Dabei soll der Spaß an diesem Spiel im Vordergrund stehen. Bei entsprechendem Zuspruch wird die Bahn geteilt. Die für das Turnier geltenden Regeln werden zu Beginn mit den Teilnehmern abgesprochen. Die Spieler werden in Dreier- oder Vierer-Gruppen die Vorrunde bestreiten. Es folgt eine Zwischenrunde sowie das alles entscheidende Finale. Die Länge der jeweiligen Spielrunden wird kurzfristig in Absprache mit den Spielern festgelegt und hängt von der Teilnehmerzahl und dem Wetter ab. Wenn die Mehrheit es will, wird auch bei Regen gespielt. Spielutensilien werden gestellt. Es gibt keine Startgebühr, aber Spenden zur Unterstützung ihrer Aktivitäten nimmt die Arbeiterwohlfahrt Stadtsteinach gerne entgegen. Als zusätzliches Angebot wird es an der Bahn auch echte Stanicher Kerwa-Bratwürste geben; die Familie Reuther vom Ratskeller hat sich bereit erklärt, das Turnier mit einem Lieferservice zu unterstützen. Vor Beginn des Turniers werden Bestellungen aufgenommen.

Weitere Informationen gibt es beim Vorsitzenden des AWO-Ortsvereins, Heinz Nowack, unter Telefon 09225 / 6789.

Unsere Partner


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.