Lichtenfels

Ausstellungen

Vernissage der Sonderausstellung "Geflochtene Kunst in Licht und Schatten" von Otto W. Werren

13.09.2018 | 18:30
Seit vielen Jahren verbindet Otto W. Werren die Kunst des Flechtens mit der Kunst des Malens und diverser anderer Techniken.
Otto W. Werren 1949 in Berlin geboren, hat den Beruf des Korbmachers im väterlichen Betrieb in Berlin und an der staatlichen Fachschule für Korbflechterei in Lichtenfels erlernt. Der Erwerb seines Gesellenbriefes jährt sich in diesem Jahr zum 50. Mal.
Otto W. Werren ist der Erfinder der Brai.dArt. Brai.dArt ist eine Technik mit geflochtenen Elementen. Weide, Rattan, Rattanprodukte, Binsen und Holzfurnier kommen zum Einsatz. Neben den Flechtmaterialien greift Otto W. Werren auch zu allen anderen Materialien. Er benutzt überwiegend Acrylfarben. Im Katalog über seine Ausstellung im Volkswagenwerk Baunatal stand" er scheut kein Material um seiner Kunst Ausdruck zu verleihen".
Besonderen Wert legt Otto W. Werren auf Licht- und Schatteneffekte. Der interessierte Besucher sollte z.B. mit einer Taschenlampe die Bilder anleuchten und die dadurch entstehenden Veränderungen in den Bildern betrachten.

Die Sonderausstellung wird am Donnerstag, 13. September 2018 um 18.30 Uhr im Stadtmuseum Lichtenfels, Bamberger Straße 3a eröffnet. Alle Interessierten sind zur Vernissage herzlich eingeladen.
Die Ausstellung ist bis zum 25. September 2018 dienstags, donnerstags und sonntags von 14 Uhr bis 17 Uhr und am Korbmarktsamstag und -sonntag zusätzlich von 10 Uhr bis 18 Uhr zu sehen.
Sie suchen noch eine passende Unterkunft? Hier können Sie Ihr Hotel direkt buchen.