Header-Hotels-FränkischeSchweiz

Hotels in der Fränkischen Schweiz

Empfehlungen der Redaktion

Was ist die Fränkische Schweiz: Lage und Historie

Die Fränkische Schweiz liegt in Oberfranken und gehört zu den ältesten Urlaubsgebieten in ganz Deutschland, weil sie bereits seit Beginn des 18. Jahrhundert von Touristen besucht wird. Die Fränkische Schweiz umfasst Teile der Landkreise Forchheim, Bamberg und Bayreuth. Im Norden geht sie in das Gebiet am Obermain über, im Osten grenzt sie an Bayreuth, im Süden an Erlangen und im Westen an Forchheim (im Nordwesten an Bamberg). Bei Touristen ist die Fränkische Schweiz vor allem wegen ihrer markanten Landschaft mit Burgen, Schlössern und Höhlenbeliebt. Aktivurlauber schätzen die Kletterfelsen und die vielen Rad- und Wanderwege.

Was bedeutet Frankenjura

Frankenjura wird ein begrenztes Gebiet in der Fränkischen Schweiz bezeichnet. Weitere Namen sind Fränkische Alb, Frankenalb oder Fränkischer Jura. Der Frankenjura bietet sehr viele Sportmöglichkeiten und Freizeitmöglichkeiten wie Wandern, Klettern und Mountainbiken. Außerdem ist der Frankenjura bekannt für seine zahlreichen Klettergebiete wie Trubachtal, Rodenstein und Wiesenttal.

Was ist die Fränkische Seenplatte?

Die Fränkische Seenplatte, auch Fränkisches Seenland genannt, ist ein Gebiet mit künstlich angelegten Seen in Bayern, das 50 Kilometer südwestlich von Nürnberg in Mittelfranken liegt. Er gehört zusammen mit der Fränkischen Schweiz zu beliebtesten touristischen Zielen in Franken. Das Gebiet erstreckt sich über drei Landkreise: Landkreis Ansbach, Landkreis Roth, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. In dem Gebiet liegen beliebte Seen wie der Große Brombachsee, der Kleine Brombachsee und der Altmühlsee.

Wo kann ich in der Fränkischen Schweiz wandern?

Die Fränkische Schweiz stellt ein perfektes Gebiet zum Wandern dar. Es gibt sehr viele und unterschiedliche Wanderrouten. Aufgrund der vielen Berge, Hügel und Gebirge unterscheiden sich die Wanderrouten auch nach ihren Schwierigkeitsstufen. Bierwanderungen sind in der Fränkischen Schweiz ebenfalls zu finden, wie etwa der Fünf-Seidla-Steig bei Ebermannstadt.

Was ist die Teufelshöhle?

Die Teufelshöhle befindet sich in Pottenstein in der Fränkischen Schweiz. Sie wird auch öfters als Teufelshöhle Pottenstein bezeichnet. Die Teufelshöhle ist die größte Tropfsteinhöhle in der Fränkischen Schweiz. Bei der Teufelshöhle handelt es sich um eine natürliche Karsthöhle. Berühmt ist sie für ihr Höhlenportal. Weitere Infos zur Teufelshöhle gibt es hier.

Wo kann ich in der Fränkischen Schweiz klettern?

Die Fränkische Schweiz bietet unzählige Möglichkeiten zum Klettern. Besonders gerne wird im Frankenjura geklettert. Ein weiteres Klettergebiet stellt Pottenstein dar. Die Fränkische Schweiz bietet Klettern nicht nur in der Natur, sondern auch in vielen Kletterhallen an. Kletterschulen sind ebenfalls vorhanden. Hier geht es zu allen Infos rund ums Klettern in der Fränkischen Schweiz.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in der Fränkischen Schweiz?

In der Fränkischen Schweiz befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Besonders beliebt sind die Teufelshöhle Pottenstein, die Binghöhle in Wiesenttal, Dampfbahn-Fahrten bei Ebermannstadt und auch das Felsenbad in Pottenstein. Die Fränkische Schweiz bietet unterschiedliche Möglichkeiten für Tagesausflüge und mehrtägige Ausflüge. Deshalb eignet sich die Fränkische Schweiz auch für Urlaub mit der ganzen Familie

Welche Unterkünfte gibt es in der Fränkischen Schweiz?

Die Fränkische Schweiz bietet zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Dazu gehören neben Hotels und Wellness-Hotels auch viele Campingplätze. Auch Ferienwohnungen sind in der Fränkischen Schweiz in großer Auswahl vorhanden.