Straubing
Tipps für Besucher

Feuerwerk, Riesenrad & Co: Das sind die Highlights beim Straubinger Gäubodenvolksfest

Über eine Million Besucher werden dieses Jahr auf dem Gäubodenvolksfest in Straubing erwartet. Geplant sind rund 130 Attraktionen und Fahrgeschäfte. Was sind die Programm-Highlights, und welcher Tag lohnt sich für Familien am meisten?
Riesenrad am Gäubodenvolksfest in Straubing
Riesenrad am Gäubodenvolksfest in Straubing: Das sind die Highlights in diesem Jahr. Foto: Fotowerbung Bernhard
  • Gäubodenfest vom 12. bis 22. August
  • Die besten Attraktionen und Programmpunkte
  • Das musst du beachten 
  • Tipps für deinen Besuch 

Am 12. August ist es wieder so weit: Das Straubinger Gäubodenvolksfest startet. Bis zum 22. August gibt es über 130 Attraktionen und Fahrgeschäfte zu bestaunen. Erwartet werden rund 1,4 Millionen Gäste aus aller Welt, der Veranstalter im Festprogramm schreibt. 

Straubinger Gäubodenvolksfest 2022: Das sind die Highlights 

Das Fest geht über zehn Tage. Doch welche Tage lohnen sich am meisten? Wann gibt es Rabatte für Familien? Wir haben die Highlights aus dem Programm (nach aktuellem Stand) zusammengefasst.

Für Familien

  • Täglich: Zirkusvorstellungen um 14 und 18 Uhr,
    an den Samstagen, Sonntagen und am Feiertag zusätzlich um 11 Uhr; Kasperletheater um 16 Uhr; Feuer-Show des Nostalgie-Circus Carlos um 20.30 Uhr
  • Dienstag, 16. August: Um 11.30 Uhr gibt es Ballonwettflüge 
  • Dienstag, 16. August: Um 14 Uhr gibt es eine Zirkusschule für Kinder mit Mitmachprogramm (Nostalgie Circus Carlos, Zirkuszelt im historischen Bereich)
  • Dienstag, 16. August:  Kasperletheater um 15 Uhr
  • Dienstag, 16. August: Von 16 bis 18 Uhr gibt es eine Kinderdisco mit Clown „Alexandra“ am Kindernachmittag
  • Montag, 22. August: Von 11.30 bis 19 Uhr ist Familiennachmittag mit Sonderangeboten und halben Fahrpreisen 
  • Montag, 22. August: Um 14 Uhr gibt es eine Zirkusschule für Kinder mit Mitmachprogramm (Nostalgie Circus Carlos, Zirkuszelt im historischen Bereich)
  • Montag, 22. August:  Kasperletheater um 15 Uhr
  • Montag, 22. August: Feuerwerk am Festplatz um 22 Uhr

Fazit: Besonders der 16. August und der 22. August haben sehr viele familienfreundliche Angebote 

Was das Gäubodenvolksfest noch zu bieten hat

Sportliche Highlights

  • Samstag, 13. August: Um 9.30 Uhr ist das internationale Gäubodenvolksfest-Tischtennisturnier, Turnhalle Ludwigs Gymnasium 
  • Samstag, 13. August: Um 14 Uhr ist Prominentenschießen, Schützenhaus am Festplatz
  • Sonntag, 14. August: Sommer-Stockschießen um 8 Uhr, Sommerstockbahnen Ittling

Musikalische Highlights

  • Samstag, 13. August: Ab 21 Uhr spielen "The Funky Blues Rabbits", Bühne historischer Bereich
  • Sonntag, 14. August: Ab 21 Uhr spielen "Sonic Breakdown" Bühne historischer Bereich
  • Montag, 15. August: Ab 21 Uhr "All right now", Bühne historischer Bereich
  • Dienstag, 16. August: Ab 21 Uhr "Vogelmayer & daEbner", Bühne historischer Bereich
  • Mittwoch, 17. August: Ab 21 Uhr String Rage, Bühne historischer Bereich
  • Freitag, 19. August: Ab 21 Uhr "Touch Down", Bühne historischer Bereich
  • Samstag, 20. August: Ab 21 Uhr "Die Voigranaten", Bühne historischer Bereich
  • Sonntag, 21. August: Ab 21 Uhr "Böhmische Blechblousn", Bühne historischer Bereich
  • Montag, 22. August: Ab 21 Uhr "d’BavaResi", Bühne historischer Bereich

Für die Kleinen

  • Crazy Time 2 (Kinder-Autoscooter): am historischen Bereich nahe dem Festzelt Reisinger
  • Märchenlandexpress: historischer Bereich, gegenüber der Bühne
  • Kinder-Flug: gegenüber dem Festzelt Nothaft
  • Kinder-Sport-Karussel: zwischen den Festzelten Reisinger und Nothaft
  • Racing Coaster (Kinderachterbahn): am Eingang an der Kagerser Hauptstraße

     

Das solltest du bei deinem Besuch beachten 

Achterbahnen, Karusselle und Co.

  • Roll Over (mit Überschlag): gegenüber dem Festzelt Wenisch
  • Happy Monster (Familien-Rundfahrgeschäft): zwischen den Festzelten Krönner und Lechner
  • Wellenflug (Kettenkarussell): neben dem Festzelt Wenisch am Eingang zur Ostbayernschau
  • Sky Fall (Freifallturm): am Eingang zum Volksfest an der Kagerser Hauptstraße
  • Riesenrad: beim Festzelt Nothaft am Eingang
  • Wilde Maus (Familienachterbahn): zwischen den Festzelten Weckmann und Lechner
  • Geisterschloss (Geisterbahn): gegenüber dem Festzelt Krönner
  • Hexenschaukel (Drehendes Haus): historischer Bereich, gegenüber dem Festzelt Greindl

Tipps und Regeln für deinen Besuch auf dem Gäubodenvolksfest

  • Der Eintritt für das Gäubodenvolksfest ist kostenlos. Mehr Informationen gibt es im FAQ.
  • Das Fest ist täglich von 11.30 Uhr - 0.30 Uhr geöffnet. Am 12. August jedoch erst ab 16 Uhr.
  • Hunde sind auf dem Festplatz und dem Ausstellungsgelände nicht erlaubt.
  • Kinder unter sechs Jahren dürfen nur in Begleitung in die Festzelte und auch nur bis 20 Uhr. 
  • Bis zum zur Vollendung des 14. Lebensjahres dürfen Kinder nach 20 Uhr nur in Begleitung auf das Fest-Gelände. Für Jugendliche unter 16 Jahren gilt 22 Uhr.

Fränkische Festivals: Wo du (fast) jedes Wochenende abfeiern kannst -der ultimative Überblick