Laden...
Anzeige
Winterschlussverkauf

Winter ade, Preise Juchhe!

Jetzt richtig sparen: Die Geschäfte locken wieder mit stark reduzierten Preisen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Pixabay
Foto: Pixabay

Der Winter neigt sich dem Ende, das bedeutet der Winterschlussverkauf beginnt wieder und die Geschäfte reduzieren ihre Preise um die Wette. Ob Textilwaren, Schuhe oder Dekorationsartikel: Die Kunden stolpern förmlich von einer Sale-Aktion in die nächste. Die Geschäfte müssen ihre Lager räumen, damit Platz für neue Kollektionen ist. Jetzt ist die beste Zeit für richtig edle Schnäppchen.

Wegen der milden Witterung sei die Auswahl an Schuhen, Kleidung und Sportbekleidung im Winterschlussverkauf immer noch riesengroß, teilte der Handelsverband Bayern mit. Doch nicht nur die Textilhändler müssen mit Sonderpreisen Platz für die Frühjahrsware schaffen: Auch Baumärkte bieten Schneeschieber, Streusalz und Eiskratzer im Schlussverkauf zu Schnäppchenpreisen an.

Die erste Rabattrallye des Jahres haben viele Händler indes schon kurz nach Neujahr eingeläutet. Auch in der Region bieten schon seit einiger Zeit die Geschäfte reduzierte Saisonware an. Einen festen Starttermin gebe es für die Rabattphase längst nicht mehr. Die Übergänge sind fließend und die Aktionen ziehen sich länger hin.

Die Reduzierungen können von zehn bis 30, teilweise sogar bis zu 50 Prozent reichen. Wie stark die Händler die Preise senken, ist ihnen überlassen. Rabatte von 70 Prozent können somit auch dabei sein. In einigen Läden sind zudem nur bestimmte Teile reduziert, in anderen das gesamte Sortiment.