Anzeige
Einkaufen

Forchheim trifft auf Afrika

Im Rahmen der Afrika-Kulturtage verlängern Forchheims Händler ihre Öffnungszeiten bis 23 Uhr
Artikel drucken Artikel einbetten
Forchheims Lange Einkaufsnacht, die zum Start der Afrika Kulturtage veranstaltet wird, zeigt die regionale Vielseitigkeit Forchheims für die ganze Familie.   Fotos: PR
Forchheims Lange Einkaufsnacht, die zum Start der Afrika Kulturtage veranstaltet wird, zeigt die regionale Vielseitigkeit Forchheims für die ganze Familie. Fotos: PR
+1 Bild

Die 13. Afrika Kulturtage eröffnen von Freitag, 5. Juli, bis Sonntag, 7. Juli, die Afrika-Sonderausstellung "Ein Herz für Uganda" - 5. Juli bis 4. August. Die Kulturtage demonstrieren gemeinsam mit der Ausstellung, wie eng die Kulturen verbunden sind - ganz egal, wie viele hunderte Kilometer uns trennen.

Zur Feier der Kulturtage verlängern die Forchheimer Händlerinnen und Händler in der Innenstadt ihre Öffnungszeiten am Freitag, 5. Juli, bis 23 Uhr und laden zur "Langen Einkaufsnacht in Forchheim" ein.

Lange Einkaufsnacht

Überall in der Stadt locken die Geschäfte und Händler mit vielseitigen Aktionen und begeistert Gäste und Besucher. Zum Beispiel lädt das Bettenhaus Amtmann & Phone House alle Kunden ein, kostenlos feine Spezialitäten zu kosten. Lederwaren Körber in der Hornschuchallee 28, Fachhändler für Taschen, Reisegepäck und Kleinlederwaren, begeistert die Besucher mit einer besonderen Rabattaktion: "Jede weitere Stunde erhöhen wir unseren Rabatt. Angefangen um 9 Uhr gibt es neun Prozent, um 10 Uhr zehn Prozent, das geht so lange weiter bis 23 Uhr, dann mit 23 Prozent", so die Geschäftsführerin des Geschäfts. Schuhhaus Peppel - das mit starken Marken wie Gabor, Rieker, Marco Tozzi oder tamaris seine Kunden begeistert hat - nutzt die lange Einkaufsnacht für seinen Räumungsverkauf. Das heißt, hier findet der Besucher großartige Angebote.

Im Pfalzmuseum und rund um die Kaiserpfalz feiert Forchheim sein ausgelassenes Afrika-Festival. Die 13. Afrika Kulturtage laufen unter dem Motto "Fenster in der Seele der Menschen" und überzeugen mit einem starken Programm: der Start der Afrika-Sonderausstellung "Ein Herz für Uganda", die vom 5. Juli bis 4. August geht, das große Abendkonzert mit dem international gefeierten Star-Gitarristen Omara "Bombino" Moctar am 6. Juli, der traditionelle afrikanische Markt - Trommel- und Tanzworkshops zeigen die vielen verschiedenen Facetten Afrikas und seiner Menschen. Die Afrika-Kulturtage bringen drei Tage lang Kunst, Musik und Tanz, Spaß und Unterhaltung aus Afrika nach Oberfranken.

Weitere Informationen zu dem Wochenende finden Sie unter www.forchheim.de. Forchheim überzeugt wieder einmal mehr an dem Wochenende mit seiner kulturellen Vielseitigkeit und seinem entspannten Flair, besonders im Sommer. Erleben Sie Forchheim von seinen schönsten Seiten. Lukas Pitule

Unsere Partner
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.