• Unsere Tipps für Radtouren rund um Bad Staffelstein und Lichtenfels
  • Sehr gut ausgebautes Radwegenetz lädt zum sportlichen Erkunden der Obermain-Jura-Region ein
  • Staffelberg, Vierzehnheiligen oder Veitsbergkapelle - diese 7 Radwege führen an den Wahrzeichen der Region entlang
  • Länge, Dauer, Schwierigkeitsgrad: umfangreiche Informationen zu den Touren bieten zuverlässiges Rad-Erlebnis 

Die Tourismusregion Obermain-Jura hat ein ebenso gut ausgebautes Wegenetz für Radtouren wie das für Wanderwege. Die zahlreichen Strecken glänzen durch viele Wegweiser entlang der Strecke und umfangreiche Informationstafeln, welche kulturelle und historische Besonderheiten der Region vorstellen. Gemütlich im Maintal oder kraftvoll bergauf und bergab durch den Jura - die landschaftliche Vielfalt ermöglicht Rad-Erlebnisse für jeden Geschmack. Überall in der Region laden abwechslungsreiche und gut beschilderte Wege dazu ein, den Gottesgarten mit dem Rad zu entdecken. Wir stellen sieben der beliebtesten Radtouren vor. 

#1: GottesBiergarten-Tour

  • Startpunkt: Bad Staffelstein (Bahnhof)
  • Dauer:  circa 3 Stunden
  • Länge: 39,6 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
  • Höhenmeterdifferenz: 92 Meter
  • Streckenverlauf: Bad Staffelstein, Unnersdorf, Nedensdorf, Wiesen, Niederau, Ebensfeld, Ebing, Rattelsdorf, Breitengüßbach, Kemmern, Hallstadt, Bamberg
Staffelberg-Buchtipp: 'Menosgada - Die keltische Stadt auf dem Staffelberg' bei Amazon ansehen

Diese Radtour kombiniert die landschaftlichen Vorzüge des "Gottesgartens am Obermain" bei Bad Staffelstein mit der Brauerei-Vielfalt der Region: Dem Flussverlauf des Mains folgend, der durch den Gottesgarten fließt, beginnt die GottesBiergarten-Radtour in Bad Staffelstein. Das "fränkische Dreigestirn", die Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen, das Kloster Banz und den Staffelberg im Blick, führt die Strecke flach durch das Maintal bis in die Unesco Welterbestadt Bamberg. Immer wieder kreuzt der asphaltierte Radweg den Fluss - auf beiden Uferseiten laden die Altmainarme und ausgezeichneten Badeseen dazu ein, unbeschwerte Urlaubsmomente am Wasser zu genießen.

Darüber hinaus lassen sich entlang der Strecke die Stationen des Skulpturenwegs "Auenweg Obermain" besuchen, der mit Sandsteinskulpturen und besonderen Naturerlebnis-Orten auf die Bedeutung lebendiger Flüsse für Mensch und Natur aufmerksam macht. Und wie es der Name der Tour verrät, können Radler an den zahlreichen Brauereien und Biergärten entlang der Route rasten - und sich eine Brotzeit und ein frisch gezapftes Bier genehmigen. So schmeckt Franken: Das sind die fünf schönsten Tagesausflüge für Genießer.

#2: Der Kleinziegenfelder-Tal-Radweg

  • Startpunkt: Burgkunstadt (Bahnhof)
  • Dauer: circa 2 Stunden
  • Länge: 26,6 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht 
  • Höhenmeterdifferenz: 252 Meter
  • Streckenverlauf: Burgkunstadt, Altenkunstadt, Weismain, Schammendorf, Weihersmühle, Kleinziegenfeld, Fesselsdorf, Buckendorf, Eichenhüll

Zuerst durchfährt man bei dieser Tour das Kunstadter Land und Weismain, bevor man in Region um den Namensgeber gelangt: das Kleinziegenfelder Tal. Hier lässt sich eine Landschaft erleben, wie sie vor etwa 150 Jahren die Nördliche Frankenalb prägte: hoch aufragende Kalksteinfelsen, satte Laub- und Mischwälder, das Flüsschen Weismain sowie die steilen Trocken- und Halbtrockenrasenhänge, entstanden durch die jahrhundertelange Beweidung mit Schafsherden.

Unterhalb des Radfahrers "Claudius", der über dem Örtchen Kleinziegenfeld auf seinem Felsen thront, schlängelt sich der Weg - vorbei an blütenreichen Wachholderhängen - aus dem Tal hinaus. Der Weg bis zum Ziel in Eichenhüll führt durch kleine Waldstücke und grasbewachsene Lichtungen.

#3: Der Jura-Weismain-Radweg

  • Startpunkt: Altenkunstadt-Röhrig
  • Dauer: circa 3,5 Stunden
  • Länge: 50 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht 
  • Höhenmeterdifferenz: 621 Meter
  • Streckenverlauf: Altenkunstadt, Woffendorf, Baiersdorf, Weismain, (Niesten, Görauer Anger, Neudorf) Krassach, Wunkendorf, Modschiedel, Weiden, Kleinziegenfeld, Mährenhüll, Rothmannthal, Eichig, Köttel, Kaspauer, Erlach
Amazon-Tipp: Freizeit- und Ausflugskarte der Region Obermain - Jura

Vom Ausgangspunkt, dem Schul- und Sportzentrum Röhrig in Altenkunstadt, geht es steil bergauf auf die Jurahöhen. Hier bietet sich ein etwa fünf Kilometer langer Umweg zur Niestener Burg und dem Görauer Anger an, der mit einer herrlichen Aussicht auf Kulmbach und das Umland belohnt wird. Auf wenig befahrenen Straßen und Flurbereinigungswegen führt der Weg in einem steten Auf und Ab am nördlichen Rand des Naturparks "Fränkische-Schweiz - Veldensteiner Forst" entlang bis nach Kleinziegenfeld.

Eine Juralandschaft vom Feinsten: steile Wacholderhänge, schroffe Felsformationen und die Wanderschäfer mit ihren Schafsherden prägen diese eindrucksvolle Landschaft. Über die landschaftlich reizvolle Jurahöhe geht es durch typisch fränkische Dörfer zum Ausgangspunkt der Tour in Altenkunstadt zurück.

#4: Maintal-Leinleitertal-Radweg 

  • Startpunkt: Bad Staffelstein (Rathaus)
  • Dauer: circa 1 Stunde
  • Länge: 13,2 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Höhenmeterdifferenz: 239 Meter
  • Streckenverlauf: Bad Staffelstein, Eichelsee, Pferdsfeld, Prächting, Kleukheim, Peusenhof, Roschlaub

Vom Startpunkt dieses Teilstücks im Zentrum Bad Staffelsteins führt die Strecke auf wenig befahrenen Orts- und Nebenstraßen aus dem Maintal hinaus, hinauf auf den Ansberg (Veitsberg) und zur dortigen Kapelle. Oben angekommen bietet sich bei guter Sicht ein Panorama, das über die Mainauen des Gottesgartens bis hin zu den Haßbergen reicht.

Durch das landwirtschaftlich geprägte Hügelland am Rande der Nördlichen Frankenalb verläuft die Route weiter auf befestigten Wegen bis nach Kleukheim, dessen historisches Zentrum sich entlang des Kellbachs erstreckt. Nach einem letzten anstrengenden Anstieg wird Roschlaub, das Ende dieser Etappe, erreicht. 

#5: Die Panorama-Radtour 

  • Startpunkt: Birkach am Forst (Ortsmitte)
  • Dauer: circa 2 Stunden
  • Länge: 23 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Höhenmeterdifferenz: 298 Meter
  • Streckenverlauf: Birkach am Forst, Tiefenroth, Gnellenroth, Stetten, Weingarten, Reundorf, Lichtenfels, Buch am Forst, Obersiemau

Diese Strecke ist quasi eine Besichtigungstour der bedeutendsten Denkmäler und Orte im westlichen Landkreis Lichtenfels - nur eben im Fahrradsattel. Sie beginnt und endet im Coburger Landkreis (im Untersiemauer Orsteil Birkach am Forst beziehungsweise in Obersiemau). Wer die anstrengenden Aufstiege und rasanten Abfahrten zu Beginn und zum Ende der Etappe meistert, wird mit herrlichen Aussichten auf die beiden Barockbauten (Kloster Banz und die Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen) belohnt. Auch den sagenumwobene Staffelberg behalten die Radler stets im Blick. Der mittlere Teil der Strecke führt flach durch das Maintal, durch die Deutsche Korbstadt Lichtenfels, deren historische Altstadt entdeckt werden kann. Die Panorama-Radtour verläuft überwiegend auf asphaltierten Wegen.

Weiterlesen: Urlaubsort Bad Staffelstein - der Geheimtipp für Genießer

#6: Der Obermaintal-Radrundweg

  • Startpunkt: Lichtenfels (Marktplatz)
  • Dauer: circa 6 Stunden
  • Länge: 86,5 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Höhenmeterdifferenz: 491 Meter
  • Streckenverlauf: Lichtenfels, Reundorf, Bad Staffelstein, Unterneuses, Ebensfeld, Unterleiterbach, Unterbrunn, Wiesen, Unnersdorf, Hausen, Weingarten, Kösten, Schney, Michelau, Schwürbitz, Hochstadt, Burgstall, Strössendorf, Altenkunstadt, Baiersdorf, Maineck, Mainklein, Theisau, Burgkunstadt, Weidnitz, Neuses, Marktzeuln, Michelau

Dieser Rundweg eignet sich vornehmlich für erfahrene Radwanderer. Er startet und endet in der Mitte des Landkreises, führt aber dazwischen erst nach Westen bis ins Bamberg Land und dann nach Osten zur Grenze an den Kreis Kulmbach. Vom Startpunkt am Lichtenfelser Marktplatz aus folgt die Tour zuerst dem Main, durch den Gottesgarten. Städte und Marktflecken sind wie Perlen entlang des Rundweges aufgereiht. Mit weiten Aussichten über Wiesen und Felder haben die Radfahrer*innen immer wieder die Wahrzeichen der Region, die Barockbauten Kloster Banz und Vierzehnheiligen sowie den Staffelberg im Blick.

Nach Schwürbitz führt die Strecke über die Mainwiesen kurzzeitig weg vom Fluss, hinein in die schattenspendenden Wälder - erst bei Maineck kehrt man zurück an den Main und überquert diesen. Auf der anderen Uferseite passiert man urige Orte und erreicht schließlich den Ausgangspunkt der Tour in Lichtenfels.

#7: Der Jura-Mühlen-Radweg

  • Startpunkt: Weismain / Zentrum
  • Dauer: circa 2 Stunden
  • Länge: 24,4 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Höhenmeterdifferenz: 297 Meter
  • Streckenverlauf: Weismain, Krassach, Wunkendorf, Modschiedel, Weiden, Kleinziegenfeld, Schammendorf

Start und Ziel ist der Weismainer Marktplatz, von dem aus der Weg flach hinein ins Bärental führt. Hier werden die satten Wälder immer wieder von schroffen Felsformationen unterbrochen und schattige Plätze laden zu einer Rast im Grünen ein. Über das Hochplateau des Juras, vorbei an idyllischen Dörfern, erreicht man den Radfahrer "Claudius", der am Beginn des Kleinziegenfelder-Tales auf seinem Felsen über das Tal wacht.

Blütenreiche Wacholderhänge, Schafsherden auf den steilen Magerrasenhängen, glasklare Bäche und schroffe Felsformationen prägen das Landschaftsbild. Über Schammendorf geht es zurück nach Weismain. Die Route verläuft überwiegend auf ruhigen Nebenstraßen und gepflasterten Wegen.

Verpasse nichts auf der Facebook-Seite ,Schon gewusst?‘

Viele weitere interessante Tipps für Radtouren und Ausflüge in der Region gibt es auf den Seiten der Tourismusregion Obermain-Jura.

Der Staffelberg gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Lichtenfelser Landkreis. Jüngste Ausgrabungen liefern spektakuläre Bilder aus der Keltenzeit, die einen Eindruck vermitteln, wie der Staffelberg vor 2000 Jahren aussah.

Du möchtest Franken entdecken? Hier findest du weitere Ausflugstipps für die ganze Familie: 

 

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn du auf einen dieser Links klickst und darüber einkaufst, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.