Kirchenlamitz
Ausflug

Granitlabyrinth, Steinbruch-Wanderweg und Burgruine Epprechtstein: Den Steinen auf der Spur

Gleich mehrere markante Sehenswürdigkeiten warten in der Umgebung des Städtchens Kirchenlamitz (Landkreis Wunsiedel) auf die Besucher: Neben dem Epprechtstein sind dies vor allem das am Fuß des Berges gelegene Labyrinth aus mächtigen Granitblöcken und die Burgruine.
Artikel drucken Artikel einbetten
+1 Bild

Ein Lehrpfad erläutert die Bedeutung des Epprechtsteins, dessen Gipfel als Naturdenkmal ausgewiesen ist, für den Abbau von Granit. An dem Berg gibt es rund 20 Steinbrüche, drei davon werden derzeit noch zur Grantigewinnung genutzt. Auf dem "Steinbruch-Wanderweg", der nahe des Ortsteils Buchhaus beginnt, befinden sich sich mehrere Stationen, die den Bergbau veranschauliche, darunter Eingänge von Stollen, Bergbau-Geräte und Überbleibsel von Quartieren der Arbeiter.

Lesen Sie auch: Die 10 Top-Sehenswürdigkeiten im Fichtelgebirge

Granit-Labyrinth aus 180 Quadern

Den Abschluss des Steinbruch-Rundwanderwegs bildet ein Granitlabyrinth. Es besteht aus 180 großen Quadern. In der Mitte des 34 mal 34 Meter großen Labyrinths steht ein fünf Meter hoher Obelisk. Damit die Attraktion auch von oben betrachtet werden kann, wurde hinter ihr ein Hügel aufgeschüttet.

Mehr lesen: Top-Hotels im Fichtelgebirge: Übernachtungs-Tipps in Bad Alexandersbad und Umgebung

Die Stadt Kirchenlamitz, die das Granitlabyrinth im Jahr 2009 errichtet, legt wert auf die Feststellung, dass es sich nicht um einen Irrgarten handelt. Vielmehr sei der mit Sitzbänken ausgestattete Bereich als "Tankstelle für Geist und Seele" gedacht.

 

Kanzel auf der Burgruine bietet tolle Aussicht

Die Burg Epprechtstein wurde um das Jahr 1200 aus Granitquadern errichtet. Seit ihrer Zerstörung im zweiten Markgräfler Krieg im Jahr 1553 stehen nur noch die Außenmauern. Auf der Burgruine Epprechtstein thront eine Aussichtskanzel aus Holz, vor der aus Besucher einen Panorama-Blick über das Fichtelgebirge genießen können.

Ebenfalls interessant: Burg Hohenberg: Die am besten erhaltene Burg im Fichtelgebirge

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren