• Glühwein in der Innenstadt
  • Um den Grünen Markt
  • Auf Abwegen
  • Zu später Stunde

Wenn die Tage kürzer und die Temperaturen kälter werden, wirkt ein guter Glühwein doch oft Wunder. Zum Glück gibt es in Bamberg nicht nur gutes Bier, sondern auch exquisiten Glühwein in tollen Locations. Und das nicht nur während des Weihnachtsmarkts auf dem Maxplatz, sondern den ganzen Winter über. Starte deine Glühwein-Tour durch die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Bamberg und mache ein Glühwein-Diplom. Dafür trinkst du an jeder Station einen Glühwein. 

Station 1: Odeon Kino

Die Glühwein-Tour startet im Odeon, dem größeren der beiden Programmkinos der Stadt. Vom Hauptbahnhof aus läufst du ca. 8 Minuten zum Kino in der Luitpoldstraße. Gehe immer geradeaus in Richtung Innenstadt, bis auf der rechten Seite die erste Station auftaucht.

Neben einer großartigen Filmauswahl, einer allseits beliebten monatlichen Sneak-Preview und dem dauerhaften Duft von frischem Popcorn, gibt es hier im Winter auch einen sehr leckeren Glühwein. Das Kino-Foyer lädt mit seinen Hochtischen auf einen ersten Stopp ein. Auch wenn du im Anschluss an deinen Glühwein nicht direkt ins Kino gehst, kannst du ja ein Blick auf das Programm der Spätvorstellung werfen. Vielleicht lässt sich die vor dir liegende Tour ja am besten in einem Kinositz beenden. 

  • Adresse: Luitpoldstraße 25
  • Öffnungszeiten: 13:20-24:00 Uhr

Station 2: Delikatessen Müller

Vom Kino aus geht es über die Kettenbrücke und durch die Fußgängerzone zum Punschstand von Delikatessen Müller. Der Feinkostladen, der keine 300 Meter vom Odeon entfernt ist, bringt eine lange Tradition mit. Schon 1924 wurden hier, damals war das Geschäft noch in der Langen Straße beheimatet, vor allem Milchprodukte verkauft. Neben dem Verkauf von hochwertigen Lebensmitteln gibt es neben dem heutigen Laden ein Bistro. 

Für den hauseigenen Punsch kannst du zum Ausschank am Laden gehen, dort gibt es auch einen Flaschenverkauf. Alternativ gehst du zum dazugehörigen Punschstand, der sich direkt am Gabelmann (Grüner Markt/Lange Straße) befindet und vom 26. November bis zum 6. Januar geöffnet ist. Hier gibt es eine Vielzahl an Punsch-Sorten, alle aus eigener Herstellung. 

Laden

  • Standort: Obere Königstraße 28
  • Öffnungszeiten: 9:00-18:00 Uhr

Punschstand

  • Standort: Gabelmann
  • Öffnungszeiten: ab 9:30 Uhr

Station 3: Müller 7

Gegenüber des Punschstands am Gabelmann ist schon die nächste Station in Sicht. Das Müller 7 befindet sich direkt am Grünen Markt im Herzen der Stadt und ist zugleich Café und Bar. Während des Weihnachtsmarkts gibt es vor dem Laden einen Glühweinstand, der hausgemachten Glühwein verkauft. Dieser wird in Kooperation mit einer fränkischen Winzerfamilie hergestellt. 

Natürlich kannst du den Glühwein auch unabhängig vom Weihnachtsmarkt bestellen und dein Heißgetränk kuschlig eingewickelt in eine Decke draußen genießen. Vielleicht brauchst du noch eine kleine Stärkung? Dann wirst du im Müller 7 fündig.

  • Adresse: Grüner Markt 7
  • Öffnungszeiten:09:00-18:00 Uhr

Station 4: Café Riffelmacher

Das Café Riffelmacher ist nur wenige Schritte vom Müller 7 entfernt. Gehe in Richtung des Alten Rathauses zur Oberen Brücke. Das Café ist nicht nur bekannt für seine Torten und Kuchen; im Sommer stehen die Menschen hier Schlange, um das Eis aus eigener Herstellung zu probieren.

Fränkischen Glühwein findest du hier - jetzt ansehen

Im Winter ist es an manchen Tagen fast unmöglich, auf die Obere Brücke zu gelangen. Zu voll ist es dann häufig auf dem kleinen Platz vor dem Café am Glühweinstand. Es läuft winterliche Musik, zu der die Menschen einen "Karl-Friedrich" trinken, wie der traditionell hergestellte Glühwein hier heißt. 

  • Adresse: Obere Brücke 12
  • Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uh

Station 5: Kiosk Kunni

Etwas fernab der Innenstadt, in der Wunderburg, aber immer ein Spaziergang wert, liegt der Kiosk Kunni. Direkt am Main-Donau-Kanal mit angrenzendem Spielplatz ist er Treffpunkt für viele Familien der Stadt. Es gibt einfache Speisen, Café, Kuchen und Bier. Während die Kinder auf dem Spielplatz ihre Energie herauslassen, sitzen die Eltern am Kiosk und tauschen sich aus.

Abends ist der Ort gut gefüllt, dann sitzt eine Menge an buntgemischten Besucher*innen zusammen, isst eine Portion Pommes und trinkt Hönig vom Fass oder eben Glühwein. Denn auch der Kiosk Kunni bietet in der kalten Jahreszeiten sehr leckeren roten und weißen Glühwein an. Wer dazu noch eine frisch gebackene Pfeffer-Brezel ergattert, kann sich sehr glücklich schätzen. 

  • Adresse: Kunigundendamm 67
  • Öffnungszeiten: 10:00-21:00 Uhr

Station 6: Wilde-Rose-Keller

Seit diesem Jahr bleibt der Wilde-Rose-Keller auch im Winter geöffnet. Um dort hinzugelangen, liegt ein etwas längerer Spaziergang vor dir. Vom Kunni aus läufst du entlang des Kanals, über die Marienbrücke, durch den Hain. Von hier aus kommst du über die Nonnenbrücke zum alten Graben. Jetzt musst du nur noch den Oberen Stephansberg erklimmen und schon kannst du eintauchen in die Winteredition des Wilde-Rose-Kellers. Der Keller öffnet am 18. November.

Wer sich im Eisstockschießen ausprobieren möchte, ist hier genau richtig. Allerdings solltest du im Vorfeld online reservieren, die Bahn kosten 25 Euro pro Stunde. Für das leibliche Wohl steht eine Grillstation bereit, außerdem gibt es heiße Eintöpfe aus der Gulaschkanone. Neben dem Wilde-Rose-Bier gibt es natürlich auch heißen Glühwein.

  • Adresse: Oberer Stephansberg 49
  • Öffnungszeiten: 16:00-22:30 Uhr

Station 7: Stilbruch

Vom Wilde-Rose-Keller wanderst du wieder hinab in die Altstadt, in die Sandstraße, direkt zum Stilbruch. Bekannt ist der Laden vor allem für das wöchentliche Kneipenquiz oder die Tatort-Abende am Sonntag. 

Im Hinterhof kannst du dich in geselliger Runde mit deinem Glühwein an die Feuertonne stellen und die eine oder andere neue Bekanntschaft machen. Solltest du im Wilder-Rose-Keller nichts zu Essen für dich entdeckt haben, hast du im Stilbruch die Chance auf eine Pizza oder auch Burger. Der Stilbruch bietet viele vegetarische und auch vegane Speisen an. 

  • Adresse: Sandstraße 18
  • Öffnungszeiten: 17:00 - 01:00 Uhr

Station 8: Freiraum

Die letzte Station ist einen kurzen Spaziergang vom Stilbruch entfernt. Du gehst die Sandstraße bis zum Ende durch und überquerst die Regnitz auf der Markusbrücke. Dir bietet sich von dort die Sicht auf das Alte Rathaus und Klein-Venedig. Noch ein kurzes Stück die Kapuzinerstraße hoch in Richtung ZOB und du kommst zum Freiraum. Hier können alle so sein, wie sie sind. Das war und ist die Bestimmung der Bar über dem dazugehörigen Café Krumm & Schief. Das alte Fachwerkhaus beherbergt im Untergeschoss das Café, in dem die Studierenden tagsüber ein und aus gehen. Am Abend öffnet die Bar im 1. Stock ihre Pforten, dort gibts es nicht nur Cocktails und andere Erfrischungen, sondern auch jede Menge kulturelle Veranstaltungen, wie Konzerte, Poetryslams oder Lesungen.

Im Winter gibt es hier natürlich auch sehr leckeren Glühwein und den sehr beliebten Glühwein-Anstich. In Anlehnung an den alljährlichen Bockbier-Anstich wird damit die Glühweinzeit eingeläutet. Wer diesen stilecht, mit kalten Fingern und laufender Nase trinken möchte, kann sich dafür auch in den Hinterhof begeben.

  • Adresse: Kapuzinerstraße 17
  • Öffnungszeiten: 20 - 1 Uhr

Fazit

Ob du deine Glühwein-Tour durch Bamberg an einem Tag machst, oder aber die einzelnen Stationen an verschiedenen Tagen besuchst, bleibt dir selbst überlassen. Sicher ist, Bamberg im Winter hat etwas ganz Besonderes. Mit einem dampfenden Becher Glühwein durch die historische Stadt zu wandern, während es langsam dunkel wird und die Lichter in den Laternen aufglimmen, lässt ein wohliges Gefühl zurück. Wenn du Lust auf einen vollen und heiß-fröhlichen Tag hast, machst du vielleicht doch dein "Glühwein-Diplom" und trinkst an einem Tag an allen 8 Stationen einen Glühwein. 

 Artikel enthält Affiliate Links