• Nach einem halben Jahr Corona-Pause öffnen Freizeitparks in Deutschland wieder
  • Im Europa-Park in Rust hat die Sommersaison 2021 begonnen
  • Das sind die Highlights in Deutschlands größtem Freizeitpark
  • Hygienekonzept sorgt für Sicherheit
  • Gewinnspiel bis Donnerstag, 17. Juni: Ehrenkarten für den Europa-Park gewinnen 

Nach mehr als einem halben Jahr war es endlich so weit: Am Freitag, 21. Mai, ist der Europa-Park in Rust (Baden-Württemberg) in die Sommersaison 2021 gestartet. Ermöglicht wurde dieser Schritt, weil sowohl das Landratsamt des Ortenaukreises als auch das Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg grünes Licht für ein Modellprojekt gaben. 

Europa-Park startet in die Sommersaison: 15 Themenbereiche und reichlich Badespaß

"Die Freude kehrt zurück in den Europa-Park": So hat der beliebte Freizeitpark seine Einladung für die Sommersaison 2021 überschrieben. Laut Mitteilung ist ein Besuch in Deutschlands größtem Freizeitpark mit seinen 15 europäischen Themenbereichen das ideale Rezept gegen Fernweh. In der Saison 2021 können sich die Gäste auf zahlreiche Attraktionen freuen und in der einzigartigen Atmosphäre des Europa-Parks neue Kraft tanken. 

Natürlich darf reichlich Badespaß bei einem Kurzurlaub in der warmen Sonne nicht fehlen. In Rulantica eröffnet daher in Kürze mit „Svalgurok“ der größte Outdoor-Wasserspielplatz Deutschlands. Zehn Rutschen, eingebettet in eine atemberaubende Szenerie, garantieren Wasservergnügen für die ganze Familie.

Am „Snorri Strand“ spielen die jüngsten Besucher unbeschwert im kühlen Nass. Ab dieser Saison befindet sich außerdem das einzige VR-Unterwassererlebnis Europas in Rulantica. Da heißt es: VR-Taucherbrille und Schnorchel auf und abtauchen mit „Snorri Snorkling VR“. 

Ein Spaziergang durch Europa

Zum Frühstück ein Croissant in Frankreich genießen, anschließend mit dem Zug von Russland bis nach Spanien reisen und bereits am Nachmittag auf der italienischen Piazza einen leckeren Cappuccino trinken. Mit seinem besonderen Ambiente zieht der Europa-Park seit Jahrzehnten Kinder und Erwachsene in seinen Bann. 1975 wurde er von Franz Mack und seinem Sohn Roland Mack gegründet und entwickelte sich zum größten Freizeitpark Deutschlands. In diesem Jahr hätte Franz Mack (1921-2010) seinen 100. Geburtstag gefeiert. Selbstverständlich begeistern die insgesamt 13 Achterbahnen des Europa-Parks auch in dieser Saison Jung und Alt gleichermaßen. Neugierige können an vielen der Attraktionen im Europa-Park einen Hinweis auf ihren Schöpfer Franz Mack entdecken.

Auf reichlich Fahrspaß können sich beispielsweise Besucher im Themenbereich Österreich freuen. Dort begeben sich die Gäste ab Juni mit der beliebten Dino-Oma Madame Freudenreich auf eine neue VR-Experience im „Alpenexpress Coastiality“. Gemeinsam mit den liebenswürdigen Dinosauriern beginnt in „Madame Freudenreich Dino-Rennen VR“ ein turbulentes Seifenkistenrennen über Stock und Stein um den ersten Platz in diesem dinotastischen Wettstreit. 

Doch für beste Unterhaltung muss es nicht immer hoch hinaus gehen. Im Traumzeit-Dome im griechischen Themenbereich verspricht ein Tauchgang der besonderen Art in diesem Jahr magische Eindrücke für Jung und Alt. Snorri, der quirlige Sixtopus aus Rulantica, nimmt die Besucher mit auf eine atemberaubende Reise in die bunte Unterwasserwelt von Rulantica. Das brandneue 360-Grad-Filmerlebnis „Snorri´s Adventure“ begeistert mit einzigartigen Bildern und jeder Menge Spaß für die ganze Familie. Zu den neuesten Highlights zählt außerdem eine Bootsfahrt mit den „Piraten in Batavia“ im holländischen Themenbereich. Auf den Spuren von Seeräubern und Freibeutern geht es auf eine spannende Expedition nach Indonesien.

Europa-Park: Öffnungszeiten im Sommer 2021

  • Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2021 (21. Mai bis 7. November 2021) täglich von 9 Uhr bis mindestens 18 Uhr geöffnet.
  • Die Wasserwelt Rulantica ist täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet (gesonderte Ticket notwendig!)
  • Weitere Infos gibt es unter der Infoline 07822 776688 und auf www.europapark.de.

Sicherheit hat höchste Priorität: Diese Hygienemaßnahmen gelten 

Wie der Europa-Park informiert, wurde in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet, damit die Gäste einen unbeschwerten Tag erleben können. Die Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos umfassen: 

  • Begrenzung der Besucherzahlen mithilfe von tagesbasiertem Online-Ticketing 
  • Der Zutritt zum Europa-Park ist beschränkt auf Personen, die als vollständig geimpft, genesen oder getestet gemäß der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gelten 
  • Aktualisiertes Nachverfolgbarkeitsmanagement in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Ortenaukreises 
  • Einhaltung von Sicherheitsabständen (z.B. Abstandsmarkierungen in Wartebereichen, Restaurants, etc.) 
  • Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske in allen Innenräumen, in den Attraktionen sowie im Anstehbereich und überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann
  • Umsetzung von erweiterten Hygienestandards und -Prozessen (z.B. zusätzliche Desinfektionsstationen, regelmäßige Reinigung und Desinfektion von Oberflächen, etc.) 
  • Information und Aufklärung der Gäste über alle Maßnahmen vor und während des Besuchs 
  • Einführung neuer digitaler Technologien im Bereich des Warteschlangen-Managements und des Wahrens von Abständen (Social Distancing)
  • Regelmäßiges und intensives Lüften aller Innenräume zur Minimierung der Virusverbreitung durch Aerosole

Jetzt mitmachen und Eintrittskarten für den Europa-Park gewinnen!

Wenn Sie Lust auf den Europa-Park bekommen haben, können Sie an unserem Gewinnspiel teilnehmen: inFranken.de verlost zwei Mal zwei Ehrenkarten für den Europa-Park in Rust. Die Teilnahmefrist endet am Donnerstag, 17. Juni 2021, um 10 Uhr. Die Ehrenkarten sind zeitlich nicht befristet, sondern auch noch in einer Sommersaison der Folgejahre gültig.

Hier geht's zum Gewinnspiel!

Der fränkische Freizeitpark Schloss Thurn öffnet in wenigen Tagen - das erwartet die Besucher.