• Tipps für Radtouren in Mittelfranken
  • von Anfänger*innen bis Langstreckenfahrer*innen
  • zwischen Schwitzen und Genießen 
  • See, Fluss, Stadt - mit dem Fahrrad ganz vielseitig unterwegs 

In der wunderschönen herbstlichen Natur Mittelfrankens kannst du scheinbar unberührte Orte entdecken, die frische Luft genießen und dabei noch deiner Gesundheit etwas Gutes tun. Überzeugt? Dann sieh dir jetzt unsere Top 5 Fahrradrouten in Mittelfranken an und freue dich auf einen aufregenden Tag mit dem Drahtesel rund um die fränkische Metropole Nürnberg. Unsere Touren-Tipps basieren auf der Auswahl der Outdoor-Experten von koomot, die ihr  hier nochmal ausführlich nachlesen könnt. 

1.  Ufertour am Igelsbachsee und dem Kleinen Brombachsee

Mitten im Fränkischen Seenland, etwa 50 Kilometer südlich von Nürnberg liegt das beschauliche Dorf Großweingarten. An der örtlichen Kirche startet diese Tour und führt uns anschließend gen Südwesten Richtung Enderndorf an den Igelsbachsee. Diesen umrunden wir einmal komplett bis wir anschließend das Nordufer des Kleinen Brombachsees erreichen. Auch diesen umrunden wir, wobei sich uns vom Südufer aus ein herrlicher Blick auf den See vor uns bietet.

Danach biegen wir links ab auf die Staumauer, welche den Kleinen vom großen Brombachsee teilt. Hier treffen wir wieder auf unseren Hinweg, umrunden den Igelsbachsee allerdings kein zweites Mal, sondern überqueren die Brücke, die uns direkt von der Halbinsel Sägmühle zurück nach Enderndorf bringt. Wir machen einen Abstecher Richtung Osten nach Ottmannsberg und fahren von dort aus wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt Großweingarten.

  • Adresse des Startpunkts: Dorfstraße 64, 91174 Spalt 
  • Länge und Dauer: ungefähr 1:45 h für 27 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

2.  Vom Burgtor zur Flusstour - Nürnberg und Umgebung erkunden  

Wir starten am Bahnhof Kaulbachplatz in der fränkischen Metropole Nürnberg und radeln Richtung Süden, wo wir anschließend als erstes Etappenziel das Wahrzeichen der Stadt - die Nürnberger Burg erkunden. Dann fahren wir auf der Südseite der Burgmauer wieder nach unten und passieren dort das Neutor. Wir fahren Richtung Westen auf das Nordufer der Pegnitz. Dem Flusslauf folgen wir die nächsten ca. acht Kilometer nach Fürth. Nach einer kurzen Pause im Fürther Stadtpark radeln wir weiter nach Norden, vorbei an der Stelle, wo Pegnitz und Regnitz ineinander münden.

So fahren wir weiter der Regnitz entlang bis zum nördlichsten Punkt unserer Tour auf der Höhe von Frauenaurach. Hier überqueren wir die Regnitz und folgen anschließend am Ostufer des Main-Donau-Kanals wieder gen Süden. Auf der Höhe von Flexdorf biegen wir Richtung Osten nach links ab, kreuzen die Regnitz erneut und erreichen wieder den Uferweg der Pegnitz, welchen wir von der Hinfahrt bereits kennen. Ihm folgen wir zurück Richtung Stadt.

  • Adresse des Startpunkts: Kaulbachstraße 29, 90408 Nürnberg
  • Länge und Dauer: ca. 2:40 h für ungefähr 41 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

3. Zwei fränkische Stadtperlen in einem - von Erlangen nach Nürnberg 

Vom Bahnhof in Erlangen aus machen wir zunächst einen Abstecher zum Schloss. Anschließend folgen wir dem direkten Weg Richtung Süden an der Hauptstraße entlang bis nach Tennenlohe. Hier legen wir entweder eine Pause ein, oder fahren direkt nach Nürnberg. Auf dem Weg passieren wir das bekannte Gemüseanbaugebiet der Region rund um die fränkischen Städte Nürnberg, Erlangen und Fürth - das Knoblauchsland

Wir erreichen das Altstadtzentrum von Nürnberg nach knapp vierzig Kilometern. Hier lohnt sich ein kleiner Stadtspaziergang, bevor wir anschließend auf der Westseite der Straße den Heimweg gen Norden zurück nach Erlangen antreten. 

  • Adresse des Startpunkts: Bahnhofplatz 1, 91054 Erlangen
  • Länge und Dauer: ca. 2:15 h für ungefähr 38 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

4. Doppelte See-Freuden - mit dem Fahrrad am Ufer entlang 

Nichts ist besser als eine Fahrradtour zum See. Außer eine Fahrradtour zu gleich zwei Seen! Diese Tagestour starten wir am Bahnhof von Triesdorf etwa 15 Kilometer südlich von Ansbach. Sie führt uns zunächst entlang der Hauptstraße nach Merkendorf und von dort weiter nach Muhr am See. Anschließend radeln wir entlang des Ostufers vom Altmühlsee bis nach Schlungenhof.

Der Weg führt uns dann etwa 15 Kilometer nach Westen bis zum Südufer des Brombachsees, welchen wir schließlich komplett umrunden, vorbei an Enderndorf und Absberg. Von dort aus halten wir uns Richtung Norden und passieren die Ortschaften Gräfensteinberg, Seitersdorf, Haundorf und Biederbach bis wir schließlich wieder zu unserem Ausgangspunkt in Triesdorf zurückkehren. 

  • Adresse des Startpunkts: Markgrafenstraße 12, 91746 Weidenbach
  • Länge und Dauer: ca. 4:10 h für ungefähr 62 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

5. Lohnenswerte Anstrengung: Am Kanal entlang in die Oberpfalz 

Diese knapp sechstündige Tour hat es zwar in sich, ist aber die Mühe allemal wert, denn sie belohnt die tapferen Fahrradfahrer*innen mit einem traumhaften Ausblick. Die Tour startet am Bahnhof in Fischbach, südlich von Nürnberg. Wir durchqueren den Ort Feucht und erreichen dann an der Kreuzung von der Schwarzach und dem Ludwig-Main-Donau-Kanal den Uferweg des Kanals, dem wir anschließend an den Ortschaften Pfeifferhütte und Schwarzenbach vorbei, folgen.

Hier Reiseratgeber zu Fahrradtouren in Franken auf Amazon anschauen!

Nach etwa 30 Kilometern erreichen wir unser Ziel Neumarkt in der Oberpfalz. Hier legen wir eine kurze Rast an, bevor wir uns anschließend auf den gleichen, aber nicht weniger beeindruckenden Rückweg machen. 

  • Adresse des Startpunkts: An der Bahnlinie 6, 90475 Nürnberg
  • Länge und Dauer: ca. 5:50 h für ungefähr 72 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

Auch interessant: Wandern im Fränkischen Seenland - wir haben 10 der beliebtesten Tagestouren zusammengefasst, die sich hervorragend als Familienausflug eignen.

Artikel enthält Affiliate Links

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegenzulassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.