Franken
Ausflugstipps Fichtelgebirge

10 Tipps für Aktivitäten im Fichtelgebirge: Ziplinepark, Ganzjahres-Rodelbahn, Comic-Museum

Das Fichtelgebirge und seine beeindruckende Natur bieten zahlreiche Attraktionen, die sich für Ausflüge mit Freunden und der Familie lohnen. Wir haben für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Klettern, Wandern, Museumsbesuche oder Ziplining (Foto) - das Fichtelgebirge hat einiges für abwechslungsreiche Ausflüge zu bieten. Symbolbild: Nowaynoself/pixabay.com
Klettern, Wandern, Museumsbesuche oder Ziplining (Foto) - das Fichtelgebirge hat einiges für abwechslungsreiche Ausflüge zu bieten. Symbolbild: Nowaynoself/pixabay.com

Das Fichtelgebirge verbindet Natur und Kultur und bietet viele ansprechende Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Ob Klassiker wie Wandern und Klettern oder etwas ausgefallenere Aktivitäten wie etwa Ziplining und Stand Up Paddling - das Fichtelgebirge hat eine kunterbunte Auswahl für Jung und Alt zu bieten. Sie wollen noch mehr Fichtelgebirge erleben? Dann geht es hier zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten

 

Hier sind 10 Tipps für Aktivitäten im Fichtelgebirge, die Ihnen gefallen könnten:

1. Einheimische Tiere erleben: Wildpark Waldhaus Mehlmeisel

Eine Erlebnis-Tour durch den Wildpark startet mit einem Besuch im Waldhaus. Dort kann man über multimediale und interaktive Inhalte vieles über die unterschiedlichen Tiere des Waldes entdecken und kennenlernen. Im Wildpark selbst können heimische Tiere wie Luchse, Wildschweine und Hirsche in der freien Natur beobachtet werden. Besondere Objekte aus der Natur, wie zum Beispiel Moos, können bei Interesse abschließend im Waldhaus unter einen Mikroskop inspiziert werden.

Ein Spielplatz und ein Streichelzoo finden sich am Ende des Parks und laden zum Streicheln und Füttern der kleinen Ziegen und Schafe ein.

Öffnungszeiten: Sommerzeit von 10 bis 18 Uhr und Winterzeit von 10 bis 16 Uhr täglich geöffnet

Adresse: Waldhausstraße 100, 95694 Mehlmeisel

Weitere Infos zum Wildpark Waldhaus Mehlmeisel

2. Der erste Ziplinepark in Deutschland: Ziplinepark Ochsenkopf

Der Ziplinepark Ochsenkopf ist der erste in Deutschland und schon alleine deshalb einen Besuch wert. Im Ziplinepark befinden sich 16 steile Ziplines, sogenannte Seilstrecken, die sich auf eine Länge von insgesamt zwei Kilometern über dem Ochsenkopf erstrecken. Die Ziplines befinden sich in circa 20 Metern Höhe und sorgen für rasante Geschwindigkeiten während der Abfahrten - so ist der ein oder andere Adrenalinkick vorprogrammiert.

Ein geschultes Seilgartenpersonal steht den Besuchern stets zur Seite und führt jeden sicher durch das dreistündige Abenteuer. Zum Start des Ziplineparks gelangt man über eine Sessellift-Fahrt, welche im Preis enthalten ist.

Öffnungszeiten: Während der Saison von 9 bis 12 Uhr, für einen Besuch wird eine Terminbuchung erwünscht

Adresse: Fleckl 13, 95485 Warmensteinach

Weitere Infos zum Ziplinepark Ochsenkopf

3. Abenteuer zwischen Bäumen: Kletterwald Oxenkopf in Bischofsgrün

Der Kletterwald "Oxenkopf" in Bischofsgrün verbindet Naturerlebnis, Spaß und Bewegung. Aufgrund seiner unterschiedlich schweren Parcours ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene etwas Passendes dabei. Einem Ausflug für die ganze Familie steht also nichts im Wege. Denn: Auch wer noch nie in einem Hochseilgarten war, lernt durch die Einweisungsparcours die richtige Handhabung der Sicherungselemente kennen.

Für ganz kleine Kletterer gibt es den Little Fun Park ab drei Jahren mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, in dem spielerisch das eigene Sichern, Bewegen und die Motorik geschult werden kann.

Öffnungszeiten: April bis Oktober am Wochenende, Feiertagen und Brückentagen von 11 bis 18 Uhr

Adresse: Rangenweg 4, 95493 Bischofsgrün

Weitere Infos zum Kletterwald Oxenkopf in Bischofsgrün

4. Greifvögel ganz nah erleben: Greifvogelpark Katharinenberg

In der Nähe von Wunsiedel, auf dem Katharinenberg, befindet sich der Greifvogelpark mit Falknerei Katharinenberg. Dort können Tag- und Nacht-Greifvögel in ihren Volieren bestaunt werden. Außerdem gibt es einen Streichelzoo, einen großen Spielplatz und auch das Rotwildgehege zählt zum Bürgerpark am Katharinenberg, in den der Greifvogelpark eingebettet ist.

Öffnungszeiten: Täglich, Montag Ruhetag (außer Montag ist ein Feiertag), Flugvorführungen um 15 Uhr

Adresse: Am Katharinenberg 1, 95632 Wunsiedel

Weitere Infos zum Greifvogelpark Katharinenberg

5. Rasante Abfahrten: Alpine Coaster und Sommerrodelbahn Ochsenkopf

Schon einmal im Winter auf der Rodelbahn gewesen? Das besondere am Alpine Coaster am Ochsenkopf ist, dass er ganzjährig geöffnet benutzbar ist. Je nach Witterung werden Wetterschutzhauben für die Schlitten bereitgestellt.

Schon bei der 700 Meter langen Bergauffahrt wird man mit einer beeindruckenden Aussicht auf die Natur des Ochsenkopfes verwöhnt. Die abwechslungsreiche 1000 Meter lange Abfahrt kann aufgrund der 140 Meter Höhendifferenz mit bis zu 40 km/h gefahren werden. Durch das moderne Bremssystem ist die Geschwindigkeit selbst regulierbar und somit auch für die kleinen Besucher mit Begleitung fahrbar.

Alternativ gibt es auch die klassische Sommerrodelbahn am Ochsenkopf. Sie kann nur genutzt werden, wenn die Bahn komplett trocken ist. Die ebenfalls 1 Kilometer lange Strecke hält 10 Steilkurven auf 140 Höhenmetern bereit.

Öffnungszeiten: Alpine-Coaster: Im Sommer täglich von 10 bis 17:30 Uhr und im Winter täglich von 11 bis 16 Uhr; Sommerrodelbahn: voraussichtlich von Mitte Juli bis zum Ende der bayerischen Sommerferien täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (bei entsprechender Witterung).

Adresse: Fröbershammer 27, 95493 Bischofsgrün

Weitere Infos zum Alpine Coaster Ochsenkopf

Weitere Infos zur Sommerrodelbahn Ochsenkopf

6. Eintauchen in die "Unterwelt": Besucherbergwerk Gleissinger Fels in Fichtelberg

Das Besucherbergwerk ist das einzige befahrbare Silbereisenbergwerk der Welt und lässt die mehr als 500 Jahre alte Bergbau-Tradition der Gegend lebendig werden. Bestaunt werden können neben den alten Stollen des Bergwerkes, die noch mit der Hand geschlagen wurden, auch Millionen Jahre alte natürliche "Höhlenmalereien" und ein unterirdischer Wasserfall.

Es werden sowohl reguläre Führungen als auch Abenteuerführungen in die tieferen Bergwerkssohlen und spezielle Veranstaltungen wie Whisky-Tasting im Bergwerk angeboten.

Öffnungszeiten: Täglich von 11 bis 16 Uhr

Adresse: Flecklstraße 15, 95686 Fichtelberg

Weitere Infos zum Besucherbergwerk Gleissinger Fels

7. Deutschlands erstes Comic-Museum: Erika-Fuchs-Haus in Schwarzenbach

Erika Fuchs übersetzte die berühmten Micky-Maus-Hefte von 1951 bis 1988 ins Deutsche und prägte die deutsche Comiclandschaft nachhaltig. Große Teile ihres Lebens verbrachte sie in Schwarzenbach an der Saale (Landkreis Hof). Dort wurde 2015 - rund zehn Jahre nach ihrem Tod - ein Museum für Comic und Sprachkunst eröffnet, das als Deutschlands erstes Comic-Museum firmiert.

Die Dauerausstellung stellt auf 600 Quadratmetern das Leben und Werk von Erika Fuchs vor, und behandelt sowohl die Geschichte des Comics im Allgemeinen als auch die der Heimat von Micky Maus, Entenhausen, im Speziellen. Ein Sprachkunst-Raum lädt mit interaktiven Stationen zum Erkunden der Sprache ein. In der Bibliothek können Comic-Fans nach Herzenslust schmökern. Außerdem werden regelmäßig Sonderausstellungen angeboten.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Adresse: Bahnhofstraße 12, 95126 Schwarzenbach a. d. Saale

8. "Roggen - Das Gold der Region": Informationszentrum Rogg-In in Weißenstadt

Das Rogg-In gibt es seit 2014, es bezeichnet sich selbst als pädagogisch-poetisches Informationszentrum für Roggenkultur. Roggen diente einst als Hauptbrotgetreide im Fichtelgebirge und sicherte die Brotversorgung der einheimischen Bevölkerung. Auf einen 300 Quadratmeter großen Innen- und circa 1300 Quadratmeter großen Außenbereich kann man das Themengebiet Roggen erkunden. Hierbei steht nicht nur das Informative im Vordergrund, sondern auch das Erleben von ursprünglicher Natur in ruhiger und inspirierender Atmosphäre, ab vom Trubel der "Außenwelt".

Für Kinder hält das Rogg-In spannende Abenteuer bereit, bei dem die Kleinen zum Suchen, Finden und Entdecken eingeladen werden und die Welt des Roggens mit Spiel und Spaß kennenlernen.

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag 13:30 bis 17 Uhr

Adresse: Goethestrasse 25, 95163 Weißenstadt am See

9. Trendsport testen: Stand Up Paddling auf dem Fichtelsee

Beim Stand Up Paddling steht man auf einem speziellen Surfbrett und bewegt sich mithilfe einer Paddel über das Wasser. Da das sogenannte SUP (Stand Up Paddling) auch ohne jegliche Surferfahrung zu meistern ist, wird der Trendsport immer beliebter - und ist jetzt auch auf dem Fichtelsee möglich. Durch die Kombination aus Balance und Aktion ist SUP ein Ganz-Körper-Workout und liefert zugleich die Möglichkeit die Natur genießen zu können. Wie schnell man damit vorankommt, liegt ganz allein beim Paddler.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 - 15 Uhr

Adresse: Behringersmühle 36, 91327 Gößweinstein (Anbieter für SUP am Fichtelsee)

10. Natur mit allen Sinnen erleben: Kloster- und Naturerlebnisgarten in Waldsassen

Im Naturerlebnisgarten der Abtei in Waldsassen kann man die Natur mit allen Sinnen erleben. Durch verschiedene Naturerfahrungsspiele wird ein Umweltbewusstsein des Besuchers gefördert und erweitert. Dabei soll vor allem die Schönheit der Natur im Mittelpunkt stehen.

Im Laden vor Ort können außerdem regional hergestellte Produkte, Pflanzen sowie Gemüse für den eigenen Garten gekauft werden.

Öffnungszeiten: Mai bis Ende September von 10 bis 18 Uhr

Adresse: Brauhausstraße, 95652 Waldsassen

Sie sind auf der Suche nach einer günstigen Unterkunft im Fichtelgebirge? Hier sind unsere Tipps für Pensionen und Ferienwohnungen

 

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren