BMW in Franken

BMW in Franken

BMW Gebrauchtwagen Franken

Die Marke BMW

Die BMW AG (Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft) wurde 1916 gegründet und ist einer der bedeutendsten Autohersteller weltweit. Das Unternehmen entwickelte sich aus den Bayrischen Flugzeugwerken beziehungsweise den Rapp-Motorwerken. Um das Markenlogo von BMW ranken sich einige Entstehungsmythen. Angeblich sollen die vier in einem schwarzen Kreis eingebetteten Felder einen Flugzeugpropeller in den bayrischen Landesfarben blau und weiß darstellen. Belegt werden kann diese Theorie allerdings nicht.

Bereits seit mehr als 90 Jahren ist Die Bayerische Motoren Werke AG in der Automobilbranche tätig. Die Tochtergesellschaft, BMW Group, ist der weltweit führende Premium-Automobil- und -Motorradhersteller mit Sitz in München. Die bekannten Marken BMW, Mini, Rolls-Royce und BMW Motorrad zählen zu dessen Produktsortiment.

Dabei ist BMW mit rund 2 Millionen Auslieferungen in 2017 die bestverkaufte Marke der Unternehmensgruppe, die sich auch in Franken großer Beliebtheit erfreut. Die Automobile des Herstellers überzeugen durch Fahrdynamik und Performance. Neben der BMW 1erer-, BMW 2er-, BMW 3er-, BMW 4er-, BMW 5er-, BMW 6er-, BMW 7er- und BMW 8er-Reihe teilt BMW seine Fahrzeuge in vier weitere Klassen ein: Die von der Tochterfirma BMW M GmbH vermarkteten M-Modelle, BMW M2, BMW M3, BMW M4 und BMW M5, stehen für Agilität, Dynamik und Kraft. Aber wofür steht das "M" der BMW M-Modelle? - Motorsport. Und dass diese High-Performance Automobile vom Motorsport inspiriert sind, ist unverkennbar. Der BMW Z4 Roadster ist das aktuelle Z-Modell, welches derzeit in der dritten Generation Z4 G29 verkauft wird. Die SUVs (Sport Utility Vehicles) des Herstellers, die bei BMW als SAVs ("Sports Activity Vehicle" übersetzt "Sportaktivitätsfahrzeug") bezeichnet werden, werden in der X-Reihe vermarktet. Dazu zählen der BMW X1, BMW X2, BMW X3, BMW X4, BMW X5, BMW X6 und BMW X7. Die vollelektrischen i-Modelle, Coupé BMW i3 und Roadster BMW i8, verkörpern das Konzept für zukunftsweisende Mobilität.

Was waren die beliebtesten BMW-Modelle in 2017?

Jedes einzelne Modell des Münchner Herstellers hat dabei seine individuellen Vorzüge und Besonderheiten. Doch welche Modelle kommen am besten an?

1. BMW 3er

Mit rund 500.000 verkauften Fahrzeugen in 2017 war jedoch der BMW 3er das beliebteste Modell. Ebenso sportlich wie vielseitig sind die BMW 3er Limousine, BMW 3er Touring und BMW 3er Gran Turismo - die Mittelklasse Array schlecht hin. Welches BMW-Modell ist Ihr persönlicher Favorit? Finden Sie jetzt Ihren BMW Neu- oder BMW Gebrauchtwagen in .

2. BMW 5er

Die Neuauflage des BMW 5er sorgte in 2017 für eine Absatzsteigerung. Damit gehört die BMW 5er Business-Limousine zu den Bestsellern der oberen Mittelklasse und ist als BMW 5er Touring erhältlich.

3. BMW X1

Vom kleinsten SUV, dem BMW X1, wurden im Jahr 2017 rund 300.000 Fahrzeuge verkauft. Vom Fahrdynamik steigernden Modell M Sport bis zum exklusiven Look des Modell xLine - die Modellvarianten des BMW X1 sind ebenso zahlreich wie beliebt.

4. BMW 1er

Der BMW 1er wurde 2017 erstmals mit Vorderantrieb präsentiert, was zu einer Absatzsteigerung von fast 15 Prozent führte. Damit landete das Kompaktmodell BMW 1er auf Platz vier der Beliebtheitsskala. Sowohl als 3- als auch als 5-Türer ist der BMW 1er ausgestattet mit kraftvollen 3-, 4- oder 6-Zylindermotoren erhältlich.

5. BMW Mini Cooper

Auf Platz fünf der meistverkauften Fahrzeuge in 2017 landet der Mini Cooper. Ein britischer Klassiker, der sich seit knapp 60 Jahren an großer Beliebtheit erfreut. Egal ob als 3-, 5-Türer, Cabrio oder neu auch mit Elektroantrieb. Der Mini Cooper ist eine Designikone, die wohl niemals in die Jahre kommen wird.

Was waren die beliebtesten BMW-Modelle in 2018?

Die beliebtesten BMW-Modelle im Jahr 2018 waren der BMW 1er und der BMW 5er. Die 1er-Kombi-Limousine wird seit 2011 in zweiter Generation gebaut und vertrieben. Ein echter BMW-Klassiker ist der 5er, der seit 1972 und mittlerweile schon in sechster Generation auf dem Markt ist.