Eine Familie verliert durch einen Unfall den Vater und gerät dadurch in Not. Ein Kindergarten braucht dringend neue Geräte für den Spielplatz. Ein Sportverein hat Probleme, seine Jugendarbeit zu finanzieren. Oder ein Kulturverein braucht Hilfe für seine Theaterabende: Fälle wie diese begegnen einem in unserer Region sehr häufig. Die Mediengruppe Oberfranken, in der Fränkischer Tag, Bayerische Rundschau und Coburger Tageblatt erscheinen, will für solche Fälle zukünftig Unterstützung organisieren. Der frisch gegründete Verein „Franken helfen Franken“ sammelt ab sofort Spenden. Adressaten sollen gerade kleine Aktionen und Projekte sein, die allzu leicht übersehen werden: Ziel ist, wie Philipp Magnus Froben, Vorsitzender des Vereins und Geschäftsführer der Mediengruppe sagt, Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen in der Region zu helfen. „Es sollen nicht die großen Beträge sein, die nur an wenige Empfänger gehen. Es geht uns darum, einen spürbaren Beitrag zu leisten. In vielen Fällen ist schon mit scheinbar geringen Beträgen sehr viel zu bewegen.“

Bewerbungen sind ab sofort möglich! Die Zuwendungen werden durch den Verein gezielt vergeben. Bewerbungen für Spenden sind jederzeit über den Verein möglich. Die Bewerbung muss konkrete Angaben beinhalten, aus denen die Unterstützungswürdigkeit eines Projektes oder Falles ersichtlich ist. Fränkischer Tag, Bayerische Rundschau und Coburger Tageblatt werden regelmäßig über die Spendenvergabe berichten. „Dadurch ist hundertprozentige Transparenz garantiert. Jeder Spender kann sicher sein, dass sein Geld einem guten Zweck zugeführt wird“, sagt der Vereinsvorsitzende Froben.

Für die Region Die Mediengruppe bringt sich zugleich selbst als Spender ein und stellt zum Start 10.000 Euro zur Verfügung. Walter Schweinsberg, Sprecher der Geschäftsführung: „Die 175-jährige Tradition zeigt, wie tief unser Unternehmen in der Region verwurzelt ist. Der Verein ,Franken helfen Franken‘ bietet nun auch uns die Chance, gezielt in der Region zu helfen – genau dort, wo Menschen Unterstützung brauchen.“ Neben der eigenen Spendenbeteiligung leistet die Mediengruppe Oberfranken auch den gesamten Verwaltungsaufwand für den Verein und ermöglicht dadurch, dass die Spendengelder zu 100 Prozent in die zu fördernden Projekte fließen können. Die weitere gute Nachricht für Spender: Das Finanzamt hat den Verein „Franken helfen Franken“, wie bei neuen Vereinen üblich, als vorläufig gemeinnützig anerkannt. Spenden können damit steuerlich geltend gemacht werden.