Nüdlingen
Straßenverkehr

Rätselraten um den gelben Strich in Nüdlingen

Ein gelber Strich hat beinahe zwei Wochen lang Nüdlingen in zwei Lager geteilt: Bürgermeister Harald Hofmann hat ein gelbes Klebeband vor dem Rathaus (mit Bücherei und Sparkasse) anbringen lassen. Das Warum war für viele ein Rätsel, aber gefragt hat ihn keiner. Nur wir.
Der gelbe Strich ist weg vor dem Rathaus in Nüdlingen, ein schwarzer ist geblieben (das ist der Kleber vom gelben Band). Geparkt wird trotzdem, oder gerade deswegen? Foto: privat
Der gelbe Strich ist weg vor dem Rathaus in Nüdlingen, ein schwarzer ist geblieben (das ist der Kleber vom gelben Band). Geparkt wird trotzdem, oder gerade deswegen? Foto: privat
+1 Bild
Harald Hofmanns Hintergrund war einfach: "Jeder parkt hier, wie er lustig ist", hat er festgestellt und jetzt wollte er wissen, ob sich Autofahrer an einem Strich orientieren würden. Sie taten es, wenn auch nicht immer so, wie er sich das vorgestellt hat.

Die Folie, die am Ende für den Strich gefunden wurde, stammt von den Autobahn meistereien und diese Folie ist gelb. Und nur gelb. Und so wurde der "Nüdlinger Strich" gelb. Harald Hofmann hatte bei seiner Aktion Gutes im Sinn. "Ein Bürgermeister ist dafür da, für seine Bürger Verbesserungen herbei zu führen", sagte er. Parken vor dem Rathaus wollen viele, natürlich vor allem die Einheimischen. Lange stehen wollen sie nicht, hat er festgestellt, in jedem Falle weniger als fünf Minuten. Soll man das gezielt und gesteuert erlauben?

Man müsste das mal probieren, hat er sich gesagt. Er probierte es. Sein Versuch war nicht abgesprochen. Polizei, Landratsamt und Straßenverkehrsbehörde - es handelt sich hier schließlich um eine Bundesstraße - waren nicht eingeweiht in den gelben Strich. War aber auch nicht wichtig, denn: "Gelbe Markierungen bedeuten gar nichts", sagte Stefan Haschke, der Chef der Bad Kissinger Polizei. Wer auf dem Gehsteig parkt, bekommt einen Strafzettel, gelber Strich hin oder her.

Egal. Jetzt ist er wieder weg, der gelbe Strich, ein schwarzer ist geblieben, vom Kleber nämlich. "Den macht der Bautrupp weg", so der Bürgermeister, und zwar am Freitag. Bis dahin gehen die Diskussionen weiter: Am Dienstagabend war der gelbe Strich Thema im Nüdlinger Gemeinderat. - Fortsetzung folgt.