Nüdlingen
Gemeindeseiten

NEG gibt Windrad-Fakten aus erster Hand

Thorsten Köck (links) und Burkhard Schramm von der Nüdlinger Energiegenossenschaft testen ein neues Angebot auf dem Portal Infranken.de . Nach anfänglichen Bedenken haben sie sich angemeldet.
Thorsten Köck (links) und Burkhard Schramm von der NEG besichtigen die Baustelle. Foto: Benedikt Borst
Thorsten Köck (links) und Burkhard Schramm von der NEG besichtigen die Baustelle. Foto: Benedikt Borst
Die Baufortschritte auf dem Lerchenberg sind weit sichtbar: Etwa 60 Meter ragen die Masten der beiden Windanlagen, die die Energiegenossenschaft Nüdlingen (NEG) plant, über den Boden. Die fertigen Anlagen sollen an der höchsten Stelle gut 200 Meter in den Himmel reichen.

Der Bau der Windanlagen ist ein Thema, das die Gemeinde bewegt. "Ständig sind Leute oben an der Baustelle unterwegs", sagt Thorsten Köck, stellvertretender Vorsitzender der NEG.
Verwandte Artikel