Bad Kissingen
Initiative

Kreis Bad Kissingen will Bildungsregion werden

Seit gut einem Jahr wird die Bewerbung um das Gütesiegel "Bildungsregion Bayern" vorbereitet. Am Donnerstag, 16. Januar, stellen die Leiter der Bad Kissinger Arbeitskreise die Ergebnisse im Jugendhilfeausschuss des Kreistages vor.
Musikschul-Lehrerin Birgit Frech-Hirschler (hinten links) betreut gemeinsam mit Klassenlehrerin Kirsten Wehner das Projekt "Wir musizieren" (WIM) in der Grundschule Bad Brückenau. WIM ist einer von zahlreichen Bausteinen auf dem Weg des Landkreises zur "Bildungsregion Bayern". Foto: Ralf Ruppert/Archiv
Musikschul-Lehrerin Birgit Frech-Hirschler (hinten links) betreut gemeinsam mit Klassenlehrerin Kirsten Wehner das Projekt "Wir musizieren" (WIM) in der Grundschule Bad Brückenau. WIM ist einer von zahlreichen Bausteinen auf dem Weg des Landkreises zur "Bildungsregion Bayern". Foto: Ralf Ruppert/Archiv
Der Landkreis Bad Kissingen will zeigen, was er in Sachen Bildung zu bieten hat. "Bildungsregion Bayern" heißt das Qualitätssiegel, mit dem der Kreis werben will. Dazu haben sich im vergangenen Jahr auf Initiative von Landrat Thomas Bold (CSU) rund 140 Akteure zu insgesamt rund 65 Sitzungen getroffen. "Das war sehr arbeitsintensiv", fasst Harry Koch, Leiter des Berufsbildungszentrums (BBZ) in Münnerstadt, die Arbeit zusammen.