Bad Kissingen
Kommentar

Harmonischen Valentinstag!

Mit der Stromtrasse und dem Umgang der Politik damit beschäftigt sich der Kommentar von Redakteur Ralf Ruppert.
Der Netzbetreiber TenneT ist den Liebenden in der Region wohl gesonnen: Eigentlich sollte es am 14. Februar eine Info-Veranstaltung zur SuedLink-Trasse geben. Da wäre es bestimmt hoch hergegangen, nun bleibt der Valentinstag frei für romantische Abendessen und friedliche Liebesbekundungen.
Nach viel Harmonie klingen auch die Botschaften aus München. Allerdings liegt angesichts der bevorstehenden Kommunalwahlen die Vermutung nah, dass Bürger und Wähler doch nur eingelullt werden sollen: Alles halb so wild, vielleicht kommt die Trasse ja gar nicht...
Die Aussagen von TenneT gehen genau in die entgegengesetzte Richtung: Gerade SuedLink sei das Rückgrat der Energiewende - unverzichtbar. Die große Frage bleibt, wer in der Sache eigentlich das Sagen hat: "Wir sind das Volk" skandieren die Demonstranten in Oberfranken. Meine erste Reaktion: Völlig übertrieben, es geht doch nicht um unsere Demokratie. Oder? Ist die Macht der vier großen Energieversorger und ihrer früheren Netzbetreiber-Töchter nicht vielleicht doch sogar eine Gefahr für unsere Demokratie?
Verwandte Artikel