Bad Kissingen
Verkehr

Die Lärmschutzwand am Ostring wird überprüft

Die Lärmschutzwand am Ostring wird für die anstehende Prüfung freigeschnitten.
Die Lärmschutzwand am Ostring zwischen Münnerstädter Straße und Bergmannstraße wird zurzeit freigeschnitten. Foto: Siegfried Farkas
Die Lärmschutzwand am Ostring zwischen Münnerstädter Straße und Bergmannstraße wird zurzeit freigeschnitten. Foto: Siegfried Farkas
Ein Unternehmen aus dem Kreis Haßberge ist gerade im Auftrag des Staatlichen Bauamts dabei, am Ostring zwischen Münnerstädter Straße und Bergmannstraße Hecken und sonstigen Bewuchs an und vor der Lärmschutzwand zu entfernen.
Hintergrund ist nach Angaben von Matthias Wacker, dem beim Bauamt für den Raum Bad Kissingen und die Stadt Schweinfurt zuständigen Abteilungsleiter, die Pflicht, auch Bauwerke wie die Lärmschutzwand alle drei Jahre einer Prüfung zu unterziehen. Damit diese Überprüfung möglich wird, müsse jetzt der Bewuchs entfernt werden, und zwar sowohl auf der straßenzugewandten Seite wie auch auf der Rückseite, erklärte Wacker. Das sei aber vor Ablauf der gesetzlichen Frist für solche Arbeiten Ende Februar nicht mehr zu schaffen und müsse im Herbst erledigt werden. Betroffene Anlieger werden dann eigens benachrichtigt. far