Bad Kissingen
Jubiläum

Die Bratwurst zur Grenze

Seit 50 Jahren gibt es den Kiosk am Schwarzen Moor in der Hochrhön. Jahrzehntelang versorgte er vor allem Touristen, die die innerdeutsche Grenze besuchten. Das Jubiläum wird 25 Jahre nach der Grenzöffnung groß gefeiert.
Der erste Kioskbetreiber Gerhart Hecht mit seinem Bruder am Holzkohlengrill
Der erste Kioskbetreiber Gerhart Hecht mit seinem Bruder am Holzkohlengrill
+3 Bilder
Fladungen — Seit 50 Jahren wird am Dreiländereck am Schwarzen Moor in der Hochrhön die berühmte Bratwurst verkauft. Am Wochenende, 17./18. Mai, wird dieses Jubiläum groß gefeiert. Roland Fuchs, der seit Dezember 2011 Pächter des Kiosks "Treffpunkt Schwarzes Moor" an der Hochrhönstraße ist, hat die Geschichte dieser 50 Jahre detailliert nachrecherchiert. Er hat Fotos, Zeitungsartikel und Aufzeichnungen von Gästen und früheren Betreibern gesammelt.
Er wolle das Jubiläum besonders engagiert angehen, meint Fuchs. "Ich will die Gunst der Stunde nutzen, um die Rhönbesucher und alle Freunde dieser Landschaft besonders zu begeistern", sagt er, zumal ja mit 25 Jahren Grenzöffnung in diesem Jahr zeitgleich ein einschneidendes Jubiläum ansteht.
An den beiden Festtagen wird die Zeitzeugin und Tochter des Gründers und ersten Kiosk-Betreibers Gerhard Hecht, Monika Weinwirth, mit ihrer Tochter "so wie damals" auf dem Holzkohlengrill die Bratwürste grillen. Dazu gibt es ein umfangreiches Angebot, das vom Bauernhofeis vom Nostalgie-Eiswagen über Kaffee und Kuchen, Führungen an die ehemalige Grenzanlage, Moorführungen, einem Programm für Kinder, einem Streichelzoo bis zum Bienenlehrstand reicht.


Das Programm


Samstag Um 11 Uhr ist offizieller Beginn am Treffpunkt Schwarzes Moor mit einer Ansprache von Ex-Staatssekretär Eduard Lintner. Es folgt eine Rede von Landrat Thomas Habermann als Vorsitzender des Naturpark Rhön. Danach führt Klaus Ehlert, Referent des Franziskanischen Bildungswerks, zum Thema innerdeutsche Grenze, an die ehemaligen Grenzanlagen. Ab 12 Uhr ist Festprogramm mit Blasmusik und Rhöner Comedy.

Sonntag 10.30 Uhr Frühschoppen mit den Fladunger Kirmesmusikanten. Ab 14 Uhr Rhöner Musik mit den Bergmusikanten Waldfenster/Schondra. red