Bad Kissingen
Kommentar

Angemerkt: Psychologie für Verpackungen

Beim Einkaufen fällt bergeweise Müll an. Warum eigentlich?
Artikel drucken Artikel einbetten
Müll Foto: Archiv
Müll Foto: Archiv
Was sagt Müll eigentlich über den aus, der ihn produziert? Also über uns als Konsumgesellschaft? Jeden Samstag, wenn ich meinen wöchentlichen Großeinkauf ausgepackt habe, muss ich danach erst einmal den Müll raus bringen. Biomüll, gelber Sack, Restmüll, Altpapier. Das ganze Programm.

Die Verpackungen sprengen jede Tonne. Warum ist das so? Warum habe ich das Gefühl, dass ich mehr Verpackung als Lebensmittel nach Hause schleppe? Brauchen die Hersteller so dringend zusätzliche Werbefläche, dass alles einzeln abgepackt und beschriftet wird?

So. Und jetzt höre ich auf, Sie, liebe Leser, unnötig mit Fragen zuzumüllen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren