Bad Kissingen
Baustelle

Landratsamt-Neubau: Was soll aufs Dach?

Im und um das Landratsamt herum wird gebaut und geplant. Die Architekten stellen die Fortschritte vor - Diskussion garantiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier soll er stehen - der Neubau des Kissinger Landratsamts. Baubeginn könnte im April 2017 sein Foto: Carmen Schmitt
Hier soll er stehen - der Neubau des Kissinger Landratsamts. Baubeginn könnte im April 2017 sein Foto: Carmen Schmitt
Der Bau der Erweiterung des Kissinger Landratsamts könnte im April 2017 starten. Der Architekt rechnet mit Gesamtkosten in Höhe von 7,6 Millionen Euro und einer Bauzeit von 15 bis 18 Monaten. Uneinig waren sich die Mitglieder des Kreisausschusses bei ihrer Sitzung am Montag über die Wahl des Daches. Billigeres Bitumen oder die teurere Alternative aus Edelstahl? Vom Bauausschuss der Stadt will der Landkreis nun das Go, damit die Planungen ins Detail gehen können und die Ausschreibung im Herbst beginnen kann. Die Stadt soll außerdem über eine Alternative entscheiden, die Architekt Thomas Steimle so gar nicht passt.

Im vergangenen Herbst hatte er mit seinem Entwurf die Ausschreibung gewonnen. Die Baumaßnahme in der Mühlgasse nennt der Stuttgarter Architekt "sensibel". Der Mühlbach als Naturdenkmal, Heilquellen im Wasserschutzgebiet, die nahen Nachbargebäude mitten im Altort: eine Herausforderung. "Wir wollen keinen Fremdkörper einbauen", sagt Thomas Steimle.


Was ist wo?

60 Arbeitsplätze sollen in dem Neubau auf 1000 Quadratmetern sogenannter Nutzfläche entstehen. Im vorderen Teil zum Platz hin wird das Gebäude drei, nach hinten vier Geschosse haben. Im Erdgeschoss wird ein Sitzungssaal mit einer Glasfront zum Platz hin gebaut, außerdem finden Mitarbeiter des Gesundheitsamts auf der ersten Ebene Platz. Darüber im ersten Obergeschoss befinden sich später einmal Ärztezimmer und Labore des Gesundheitsamts. Im zweiten und dritten Obergeschoss plant der Architekt Büros für die Verwaltungsangestellten. Ein Glassteg soll den Neubau und das bestehende Amtsgebäude auf Höhe des zweiten Obergeschosses verbinden.


PV-Anlage aufs Dach?

Chef-Ingenieur Wilfried Helfrich vom gleichnamigen Büro hat den Ratsmitgliedern die technische Ausstattung des Gebäudes präsentiert: Lüftung, Strom, Heizung und Beleuchtung. Für die "Innereien" veranschlagt er 1,5 Millionen Euro. Geplant wird mit einer Wärmepumpe, wobei das Mühlbachwasser genutzt wird, und einer Gasanlage. Die Kosten stecken bereits in der Gesamtrechnung. Auf den Rat des Fachmanns, auf eine Photovoltaik-Anlage zu verzichten, wollten nicht alle Ausschussmitglieder hören: "Wir haben einen gewissen Vorbildcharakter", sagte Waldmar Bug (ödp). Einige andere Mitglieder stimmten ein. Architekt Thomas Steimle hält eine solche Anlage für "städtebaulich und architektonisch nicht verträglich", Wilfried Helfrich meinte, sie sei "technisch möglich, aber ungünstig".

Ob und wie eine PV-Anlage überhaupt zulässig ist, soll nun der Bauausschuss der Stadt in seiner nächsten Sitzung in einer Woche am Mittwoch, 13. Juli, prüfen. Nachverhandelt wird außerdem, wie das Dach des Neubaus ausfallen wird. Kreisrat Walter Gutmann (CSU) schlug vor, die Alternative aus Edelstahl zu betrachten. Bereits beim BBZ in Münnerstadt hatten sich die Kreisräte für die teurere Variante entschieden, zugunsten der Langlebigkeit. 200 000 bis 300 000 Euro habe das ausgemacht, erinnert sich Landrat Thomas Bold (CSU). "Hier ist es vielleicht die Hälfte."

Beim Umbau des Sitzungssaals des Landratsamts geht es vorwärts: Nach fast drei Monaten sollen in der nächsten Woche die ersten Spezial-Fenster an der Rückseite der "Kaaba" eingesetzt werden, berichtete Reinhard Seufert in der Sitzung des Kreisausschusses. Erst nach dem Rakoczy-Fest soll die Fassade in Richtung Südseite, also zur Fußgängerzone, angegangen werden. Dass die Kosten um knapp 62 000 Euro auf 1 145 432 Euro gestiegen sind, erklärt Reinhard Seufert so: "Die Baufirmen haben eine hohe Konjunktur. Sie ziehen die Preise an." Auf welchem Mobiliar die Kreisräte künftig grübeln, wird nach einem Probesitzen jetzt ausgeschrieben.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren