Bad Brückenau
Haus Waldenfels

"Freudentag für Stiftung und Stadt"

Auch wenn schon zwei Stockwerke betoniert sind, wurde jetzt der Grundstein für die Wohnanlage gelegt. Die Kosten steigen auf 22 Millionen Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Architekt Dieter Ben Kaufmann (von links) legte eine CD mit Plänen, Landrat Thomas Bold eine Münzsammlung, Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks die Saale-Zeitung und Stiftungsvorstand Marco Schäfer ein Buch über den Stifter Carl von Heß in eine Schatulle, die in der Grundplatte versenkt wird. Fotos: Ralf Ruppert
Architekt Dieter Ben Kaufmann (von links) legte eine CD mit Plänen, Landrat Thomas Bold eine Münzsammlung, Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks die Saale-Zeitung und Stiftungsvorstand Marco Schäfer ein Buch über den Stifter Carl von Heß in eine Schatulle, die in der Grundplatte versenkt wird. Fotos: Ralf Ruppert
+26 Bilder
Bei der offiziellen Grundsteinlegung zur Seniorenanlage "Haus Waldenfels" war der Ärger um die aufwändige Sicherung des Hangs wie verflogen. Alle Beteiligten freuten sich, dass der Bau nun schnell in die Höhe wächst. "Das ist ein Freudentag für die Stiftung, die Stadt Bad Brückenau und die ganze Region", sagte Landrat Thomas Bold. Mit der Seniorenresidenz erreiche die kreiseigene Carl-von-Heß´sche Sozialstiftung "einen neuen Level in der Versorgungsqualität".
"Das mit der Gründung haben wir leidvoll und gut in den Griff bekommen", ging Bold nur kurz auf die teure Hangsicherung ein, die mit dazu beigetragen hat, dass die Gesamtkosten mittlerweile auf 22 Millionen Euro geschätzt werden (siehe Info-Kasten rechts). "Das ist das größte Projekt, dass der Landkreis beziehungsweise die kreiseigene Stiftung seit Jahrzehnten gestemmt hat."
Groß war die Freude auch bei der Bad Brückenauer Bürgermeisterin und Stiftungsrätin Brigitte Meyerdierks. "Das wichtigste ist, dass die Stiftung trotz der Probleme mit dem Hang an dem Projekt festgehalten hat", ist die Erleichterung groß. Meyerdierks ging zudem auf die Historie des Grundstücks ein, auf dem lange das Kreis-Krankenhaus stand. Die Wohnanlage führe den ursprünglichen Gedanken fort.
"Die Architektur des neuen Seniorenzentrums Waldenfels hat die Funktion einer ausgestreckten Hand, die dem Bewohner entgegen gestreckt wird", sagte Stiftungsvorstand Marco Schäfer. Er dankte vor allem den Partnern und künftigen Mitern. "Das Thema Inklusion ist hier spannend und herausfordernd zugleich."
Architekt Dieter Ben Kaufmann betonte, dass die Entscheidung richtig gewesen sei, keinen Querriegel zum Hang zu bauen, sondern drei Einzelgebäude mit schmalen Ansichten von der Straße aus. "Der Hang kann durch die Anlage hindurchfließen", sagte Kaufmann - natürlich mit Bezug auf die späteren Terrassen und nicht auf den Hangrutsch.

Kosten Die Kostenschätzung hat sich durch Auflagen und Ergänzungen immer wieder erhöht und lag zuletzt bei knapp 18 Millionen Euro. Durch die Sicherungsmaßnahmen am Hang summieren sich die Gesamtkosten auf 22 Millionen Euro.

Projekt Die neue Senioren-Wohnanlage "Haus Waldenfels" soll 2016 das in die Jahre gekommene Seniorenheim der kreiseigenen Carl von Heß'schen Sozialstiftung ersetzen. Der Neubau entsteht an der Stelle des früheren Bad Brückenauer Kreiskrankenhauses in der Ernst-Putz-Straße. Mit dem symbolischen Spatenstich im März 2013 begann der Tiefbau, der allerdings wegen der Hangsicherung unterbrochen wurde.

Gebäude Ein Stockwerk verbindet die ansonsten drei eigenständigen Gebäude, die in den Hang hineingebaut werden, so dass auf jeder Ebene ein Zugang nach draußen möglich ist. In Richtung Stadt entsteht dreistöckig Betreutes Wohnen, in der Mitte das Seniorenheim mit 90 Plätzen und westlich ein Wohnheim für Behinderte.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren