Dorffeste, gemeinsame Jugendfreunde, Veranstaltungen des örtlichen Sportvereins – beim Leben auf dem Land müsste es mehr als genug Möglichkeiten geben um die Liebe seines Lebens zu finden. Lediglich 35 Prozent der ca. 3700 Befragten können dies nicht bestätigen. Ihrer Meinung nach gäbe es nur wenige Möglichkeiten, bei denen man einen Flirtpartner kennen lernen könne. Zwei Drittel allerdings sehen das nicht so und finden, es gäbe auch auf dem Land ausreichend Gelegenheiten um der großen Liebe über den Weg zu laufen.

Gar nicht mal so schlecht, dieses Landleben

Gemäß dem Heimatbericht des bayerischen Staatsministeriums habe sich der ländliche Raum in den vergangenen Jahren speziell in Bayern sehr gut entwickelt. Vorbei mit dem schnöden Landpomeranzen-Image: Wirtschafts- und Arbeitsmarkt erzielen Rekordwerte, die Einwohnerzahlen steigen stetig und die Attraktivität und Vitalität der ländlichen Gebiete haben weiter zugenommen. Der gute soziale Zusammenhalt zwischen den Landbewohnern, der hohe Wohlstand, gute Arbeitsplätze und optimistische Zukunftsaussichten machen das Leben auf dem Land absolut Lebenswert.

Online Dating erleichtert die Partnersuche außerhalb der Stadtgrenzen

Die Anzahl an Flirt-Partnern sei auf dem Land nicht wesentlich geringer als in der Stadt, gaben rund zwei Drittel der Befragten an. Dem gegenüber stehen ein Drittel der Befragten, die beim Thema Dating auf dem Land kritisierten, dass die Auswahl der potenziellen Partner überschaubar sei und somit schnell erschöpft.

Insbesondere in diesem Fall kann Online-Dating eine Hilfe sein. Bei einer seriösen Singlebörse, wie beispielsweise single.inFranken.de, kann man gezielt in einem gewissen Umkreis seines Wohnortes nach Singles suchen. So lernt man auch in ländlichen Regionen ganz leicht Singles aus der direkten oder auch weiteren Umgebung kennen. Glücklicherweise ist eine größere Entfernung für die meisten Singles auch kein Hindernis bei der Partnersuche: Fast 70 Prozent der Befragten gaben an, dass eine längere Anfahrt den Landflirt nicht im Keim ersticken kann. Insbesondere die Damen der Schöpfung sind bereit für den Herzensmann größere Strecken zurückzulegen (Frauen 75 Prozent / Männer 61 Prozent).

Wo klappt das Dating auf dem Land am besten?

Spitzenreiter in Sachen Landflirt ist laut den Befragten die fünfte Jahreszeit. Karneval, Fasching und Fastnacht – das bunte Treiben sehen die Hälfte aller Befragten als ideale Gelegenheit zum Anbandeln. Aber auch bei Wein- und Straßenfesten sehen die Flirtchancen für rund 40 Prozent der Befragten gut aus. Ungefähr ein Drittel sieht das örtliche Oktoberfest als Flirt-Hotspot.

Was sollte man beim Dating auf dem Land beachten?

Laut Parship-Psychologe und Berater Markus Ernst ist es vor allem wichtig so unvoreingenommen und offen wie möglich bei der Partnersuche auf dem Land zu bleiben. Selbst wenn äußere Umstände der Person, wie beispielsweise eine größere Entfernung des Wohnortes, auf den ersten Blick wenig attraktiv erscheinen. Man sollte sich Zeit nehmen um die Person genauer kennen zu lernen. Wenn man erst einmal der großen Liebe gegenübersteht, können sich bisherige Prioritäten völlig neu sortieren oder auch Kompromisse gefunden werden.

Gib dem Dating auf dem Land eine Chance!

Die Liebe findet ihren Weg – auch auf dem Land. Es lohnt sich auf jeden Fall, nach seiner besseren Hälfte Ausschau zu halten. Denn zu zweit lässt sich ja das ländliche Idyll auch viel besser genießen…oder?

Mach den ersten Schritt in Richtung Glück und beginne mit der Partnersuche auf dem Land! Bei inFranken.de ist die Anmeldung bei Parship kostenlos.