Das Singledasein fällt vielen von uns schwerer als wir es uns eingestehen wollen. Gerade in relativ kleinen Städten wie Bamberg, ist es oft nicht einfach, passende Partnerinnen und Partner kennenzulernen. Besonders wer gerade erst nach Bamberg gezogen ist und noch keinen festen Freundeskreis aufbauen konnte, hat es schwer, den richtigen Einstieg zu finden. Dabei geht es vielen Bambergerinnen und Bambergern ähnlich. Wie findet man sich also? Die folgenden Tipps helfen, andere Singles kennenzulernen:

1. Keine Panik und entspannt durchs Leben gehen

Das Wichtigste zuerst. Legen Sie es nicht zu verbissen drauf an. Ob im Sportverein oder beim Online Dating. Wenn Sie andere Menschen ausschließlich kennen lernen wollen, um sich zu verlieben, wird es nie etwas. Eine Gelassenheit wirkt sich zudem auf viele Menschen sehr attraktiv aus. Gehen Sie offen und interessiert auf andere zu, lernen Sie sie kennen. Wenn es dann funkt: wunderbar! Wenn nicht: Keine Panik, der oder die Richtige wird schon noch auftauchen. Und wer weiß, vielleicht haben Sie ja stattdessen eine neue beste Freundin oder einen neuen besten Freund fürs Leben getroffen.

2. Durch gemeinsame Interessen einen Gleichgesinnten finden

Gemeinsame Interessen stellen oft eine attraktive Möglichkeit dar, einander kennenzulernen. Wandervereine oder gemeinsam organisierte Nachbarschaftsgärten etwa sind gute Gelegenheiten, neue Leute kennenzulernen. Vereine wie „Transition Bamberg“ etwa, bei denen jeder mitmachen kann, pflegen zum Beispiel gemeinsame Gemüsegärten. Überlegen Sie sich, wofür Sie sich begeistern und machen Sie dann die richtige Gruppe ausfindig. Kleinanzeigen und schwarze Bretter spielen dabei natürlich keine große Rolle mehr. Stattdessen helfen heute Google und vor allem Facebook, gleichgesinnte Menschen in Bamberg und anderswo zu finden. Facebook-Gruppen wie „Neu in Bamberg“ stellen für viele Menschen einen ersten Anlaufpunkt dar, sich hier einzufinden. Gerade wenn Sie sich vielleicht alleine nicht wirklich vor die Tür wagen, finden sich hier eigentlich immer ein paar nette Leute, die etwas unternehmen wollen.

3. Single- und Kontaktbörsen im Netz

Online Dating ist heute vermutlich einer der populärsten Wege, andere Singles kennenzulernen. Gerade regionale Angebote wie singles.inFranken.de, welches auf Singlebörsen-Überblick.de sehr gut abgeschlossen hat, sind für viele Nutzerinnen und Nutzer attraktiv, die diesen Diensten mehr Vertrauen entgegenbringen, als manch internationalem Angebot. Der starke lokale Bezug schafft dabei schließlich auch Vertrauen zwischen den Nutzerinnen und Nutzern. Entscheidend beim Anlegen eines Profils auf einer Singlebörse ist, dass Sie ehrlich sind. Es ist verlockend, sich hier als eine bessere Partie anzupreisen als man ist. Doch potenzielle Partnerinnen und Partner verschreckt das spätestens beim ersten Date. Das heißt natürlich nicht, dass Sie sich hier unter Wert verkaufen und jede kleine Marotte schon auf der Profilseite bekanntgeben müssen. Unwahrheiten sollten Sie aber eben auch nicht angeben.

4. Gehen Sie raus – Bamberg bietet die Möglichkeiten dazu

Es kommt wohl eher selten vor, dass man zu Hause sitzt und die Traumfrau oder der Traummann einfach von selbst an die Tür klopft. Wenn Sie Leute treffen wollen, müssen Sie nach draußen! Die alljährliche Sandkerwa in Bamberg ist eine zwar seltene, dafür aber umso bessere Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen. Für ein Wochenende im Sommer wird ganz Bamberg zum Straßen- und Volksfest. Besonders abends, wenn viele Menschen in die Kneipen in der Innenstadt strömen, bieten sich viele Möglichkeiten, neu anzuknüpfen und Spaß zu haben. Auch auf den Kellern etwas weiter draußen ist an diesem Wochenende viel los. Doch auch wenn gerade keine Kerwa ist, hat Bamberg abends viel zu bieten. Der studentische Charakter der Stadt eröffnet hier gerade jüngeren Leuten viele Möglichkeiten. Doch auch den etwas fortgeschritteneren Semestern bieten Kneipen, Cafés und Bistros die Möglichkeit, sich unter die Leute zu mischen. So ist zum Beispiel das Mojow am Obstmarkt an jedem Wochenende gut besucht. Wer es lieber etwas gemütlicher und kleiner mag, sich dafür aber bis in die frühen Morgenstunden festquatschen will, kommt im Bamberg ums Catwheezle's auf dem Steinweg nicht herum.

5. Das Bamberger Sportangebot nutzen

Sportliche Aktivitäten sind ebenfalls gut geeignet, um sich mit neuen Leuten auszutauschen. Dabei haben Sie direkt ein unverbindliches, gemeinsames Thema, über das sie sich unterhalten können. Außerdem wirken Sie vermutlich nirgendwo so attraktiv wie beim Sport. Besonders kommunikativ und auch anfängerfreundlich ist etwa das Bouldern. Die Boulderhalle „Blockhelden“ etwa hat die ganze Woche über jeden Abend bis 23 Uhr geöffnet, sodass sich hier auch nach Feierabend noch ein bisschen Zeit verbringen lässt. Die Blockhelden bieten auch Einführungskurse an, die natürlich eine gute Gelegenheit sind, andere Anfänger kennenzulernen. Wichtig ist bei alledem aber, dass Sie sich für einen Sport entscheiden, für den Sie sich auch wirklich begeistern können. Einfach nur in die Kletterhalle zu gehen, um Leute kennenzulernen wird nicht funktionieren. Sie müssen auch Spaß an der Sache selbst mitbringen. Speziell für Studierende bieten sich auch die Angebote des Hochschulsports an. Sowohl im Semester als auch während der vorlesungsfreien Zeit, werden hier Kurse in den verschiedensten Sportarten zu sehr überschaubaren Kosten angeboten. Ob Kampfsport, Tanz oder Leichtathletik. Das Angebot ist breit gefächert und macht Spaß. Aber Achtung, die Anmeldung muss frühzeitig erfolgen, denn die Plätze sind begrenzt. Für kontaktsuchende Studierende bietet der Hochschulsport nicht zuletzt auch mal die Gelegenheit, Studentinnen und Studenten aus anderen Fachbereichen kennenzulernen. Doch auch Nicht-Studierenden steht in Bamberg ein breites Angebot öffentlicher und kommerzieller Sportangebote zur Verfügung. Traditionelle Vereine, wie der Postsportverein oder der Sportverband Bamberg, sind hier die richtigen Adressen, um Vereinsleben und sportliche Aktivität auf einmal zu erleben.