• Die Wormser Nibelungen-Festspiele sind ein Open-Air-Theaterfestival
  • „hildensaga. ein königinnendrama“ heißt das neue Stück von Ferdinand Schmalz
  • Die Nibelungen-Festspiele finden vom 15. bis 31. Juli statt

Die Wormser Nibelungen-Festspiele zählen zu den bekanntesten Open-Air-Theaterfestivals Deutschlands. Mit der Premiere von „hildensaga. ein königinnendrama“ beginnen sie in diesem Jahr am Freitag (15. Juli 2022) um 20.30 Uhr vor dem Kaiserdom in Worms und enden am Sonntag (31. Juli 2022). Die Festspiele in einer der ältesten Städte Deutschlands finden seit 2002 statt.

Wormser Nibelungen-Festspiele: Volle Tribüne mit rund 1400 Sitzplätzen pro Abend

Das neue Stück "hildensaga.ein königinnendrama" ist eine mystische Geschichte über Loyalität und Verrat. Der österreichische Autor Ferdinand Schmalz geht darin der Frage nach, ob eine von Frauen regierte Welt ein besserer Ort wäre.

Die Schauspielerinnen Genija Rykova und Gina Haller spielen die wichtigen Rollen als Brünhild und Kriemhild. Das Bühnenbild ist eine riesige Flusslandschaft, wie man so schön sagt, „als Projektionsfläche und Spiegel zugleich“. Angekündigt waren auch Videoprojektionen von Regisseur Roger Vontobel an den Wänden der Kathedrale. 

Das mittelalterliche Nibelungenlied über den Drachentöter Siegfried gilt als eine der beliebtesten Sagen der Deutschen. Die Organisatoren unter der Intendanz von Nico Hofmann freuen sich darüber, dass es weniger Corona-Beschränkungen als 2021 gibt und hoffen auf eine volle Tribüne mit rund 1400 Sitzplätzen pro Abend