• Die 13. Wormser Kulturnacht findet am Samstag (25. Juni 2022) statt
  • Von Kunst bis Musik: Für jeden ist etwas dabei
  • Tagsüber lockt der Sporterlebnistag

Mit vielfältigen Highlights in den Bereichen Musik, Kunst und Theater lockt die 13. Wormser Kulturnacht am Samstag (25. Juni 2022) in die Nibelungenstadt. Ab 18 Uhr gibt es musikalische und kulinarische Einblicke in verschiedene Kulturen, aber auch zahlreiche Live-Acts und Ausstellungen, die in fremde Welten entführen. Spannende Führungen widmen sich der Stadtgeschichte und lassen diese für einen Abend lebendig erscheinen. Doch auch schon tagsüber ist in Worms beim Sporterlebnistag einiges los. Karten kosten neun Euro im Vorverkauf und zwölf Euro an den Abendkassen.

Bei der 13. Wormser Kulturnacht sind ferne Kulturen ganz nah

Ferne Länder und Kulturen lassen sich bei der Wormser Kulturnacht ganz einfach kennenlernen und erleben. Musikalisch reisen Kulturinteressierte in diesem Jahr unter anderem nach Afrika und in die Türkei.

Im Lincoln Theater treten die beiden belarussischen Musikerinnen Mustelide und Chikiss auf. In ihrer Heimat sind sie dafür bekannt, dass sie mutig gegen Unterdrückung kämpfen und ihre Stimmen für Demokratie und Menschenrechte erheben.

Aber auch die Geschmackssinne kommen im Laufe der Wormser Kulturnacht nicht zu kurz: So wird beispielsweise ergänzend zur Lesung „Briefe aus dem Libanon“ in der Dreifaltigkeitsgemeinde Kulinarisches aus dem Orient angeboten.

Ausstellungen und Kunst bei der Wormser Kulturnacht

Wer sich für die Geschichte hinter dem Bild interessiert, kommt bei der Kulturnacht ebenfalls auf seine Kosten. Denn Führungen durch aktuelle Ausstellungen und Gespräche mit den Künstlern lassen Gemälde und Fotos in einem neuen Licht erscheinen.

Unter dem Titel „SHAME OF THRONES“ öffnet der Kunstverein Worms mit einer Ausstellung der Künstlerin Desirée Eppele und einer Performance der Künstlerin Gin Bahc seine Pforten.

Im Kulturelefant, einer neuen Location in den Elefantenhöfen, stellt Dan Novak Collagen gedruckt auf LKW-Planen aus. Die Elefantenhöfe selbst stehen unter dem Motto BBQ & Beats. Hier steht kulinarisch und musikalisch das junge Amerika im Mittelpunkt steht. 

Die 13. Wormser Kulturnacht: Lesungen, Filme und Theater 

In der Kulturnacht kommen auch Fans von Lesungen, Filmen und Aufführungen ganz auf Ihre Kosten: Die Kinowelt Worms zeigt die Kurzfilme „Die MONSTERNASE …läuft Gefahr!“ und „Johnny“ des Wormser Filmemachers Florian Schäfer. 

Fotografie und Texte verbindet Margarete Naegele bei ihrer Lesung „W-ORTE“ im Hamburger Tor. Im Heylshof erwartet die Besucher eine Lesung von Werken des Wormser Dichters Johann Nikolaus Götz. Im Anschluss liest dort Karl-Heinz Deichelmann schaurige Geschichten vor Mitternacht und wird dabei von Paul Streich am Klavier begleitet. 

Auch szenische Lesungen werden dieses Jahr geboten. Das „Theater Curiosum“ spielt in den Rathausarkaden am Marktplatz Szenen zum Wormser Konkordat und das Theater im Museumshof spielt im Hof der alten Pferdemetzgerei in der Rotkreuzgasse ihr neues Programm „Glaube, Liebe Hoffnung“.

Das verborgene Worms entdecken: Die Führungen der Wormser Kulturnacht machen es möglich

„Geschichte(n) an allen Ecken“ – zu diesen besonderen Führungen lädt die Interessengemeinschaft Wormser Gästeführer. Bei der Führung durch das reichsstädtische Archiv öffnet das Stadtarchiv seine Türen und ermöglicht Einblicke in den historischen Gewölbekeller innerhalb des Rathauskomplexes. 

Die laufenden Denkmalschutzmaßnahmen im Synagogenbezirk werden bei der Führung Denkmalpflege an den SchUM-Stätten erläutert. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird bei allen Führungen um eine Voranmeldung unter stadtarchiv@worms.de gebeten.

Für Besucher, die selbst aktiv werden wollen, gibt es dieses Jahr auch zwei Veranstaltungen. Vor dem WORMSER in der Rathenaustraße steht dieses Jahr beispielsweise zum ersten Mal der „Nibelungen Escape Room“, in dem die Nibelungen mal anders erzählt werden und man selbst Rätsel lösen muss, um am Ende zum Schatz zu kommen.

Vorab ins Museum und Ticketverkauf für die Wormser Kulturnacht

Wer während der Kulturnacht ein Museum besuchen, aber trotzdem keinen Programmpunkt verpassen möchte, kann mit einer Eintrittskarte für die Kulturnacht bereits tagsüber die Wormser Museen besichtigen. So hat man dann am Abend genügend Zeit, das komplette Programm zu genießen.

Im Vorverkauf sind die Kulturnacht-Tickets für neun Euro beim TicketService Worms in der Rathenaustraße 11, unter (0 62 41) 20 00 - 4 50 oder unter www.kulturnacht.worms.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von TicketRegional erhältlich. 

Die Abendkassen haben ab 18.30 Uhr geöffnet und sind an den folgenden Orten zu finden: Das WORMSER, Dreifaltigkeitskirche, Elefantenhöfe, Haus am Dom, Lincoln Theater, Magnuskirche, Museum der Stadt Worms im Andreasstift, Museum Heylshof, Nibelungenmuseum, Wormser Vinothek und Innenhof St. Martin.