Lauch - ein Wort, das Jugendliche gerne mal als Schimpfwort benutzen - bezeichnet ein weit verbreitetes Gemüse. Dieses scheint aber nicht allen bekannt zu sein. In einem Post auf der Facebookseite von Edeka Deutschland hat ein Kunde über sein "Erlebnisshopping" in einer Hamburger Filiale der Supermarktkette geschrieben. 

Unter ein Bild einer Stange Lauch schrieb der Facebook-Nutzer: "Heute wieder gut geschultes Fachpersonal an der Kasse.. Frage vom Kassierer 'Was ist das?' ". Dem Kassierer scheint das Gemüse unbekannt gewesen zu sein. 

Edeka: Lauch an der Kasse unbekannt

Mit einem lachenden Smiley antwortete das Social-Media-Team von Edeka: "Wir hoffen, dass du ihm kompetent weiterhelfen konntest." Sicher kein großes Problem und bei dem vielen Stress an der Kasse kann es schon mal passieren, dass man nicht das gesamte Gemüseregal auswendig gelernt hat. 

Derzeit dürfte das Stresslevel noch höher als sonst sein, denn es herrscht in Supermärkten vielerorts Personalmangel, wie auch in so vielen anderen Branchen. Die Folge: Öffnungszeiten müssen teilweise verkürzt werden, weil schlicht Mitarbeitende fehlen, um die Schichten zu besetzen. 

Wer sich übrigens fragt, wie man Lauch sonst noch nennt, um sprachliche Verwirrungen an der Supermarktkasse aufzulösen: Lauch nennt man auch Porree, Breitlauch, Winterlauch, Borree, Welschzwiebel, Gemeiner Lauch, Spanischer Lauch, Aschlauch oder Fleischlauch. Womöglich existieren noch mehr Bezeichnungen für das Gemüse - alleine das zeigt, wie beliebt der Lauch in deutschen Küchen ist.

Leckere Rezepte mit Gemüse findest du auf unserem Rezepte-Portal