• Vier Menschen nach Explosion in Speyer verletzt
  • Polizei ermittelt Ursache
  • Schadenssumme beläuft sich auf 500.000 Euro

Nach einer Explosion in der Innenstadt von Speyer waren Ende August vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei Rhein-Pfalz und die Staatsanwaltschaft Frankenthal nun ermittelt haben, "dürfte die Ursache für die Explosion ein Einschnitt mit einem Winkelschleifer an der Gasleitung gewesen sein". Den Ermittler*innen zufolge beläuft sich die Schadenssumme auf eine halbe Million Euro. 

Gasexplosion in Speyer: Das war in der Innenstadt Ende August passiert 

Bei einer Explosion in einem Haus in der Innenstadt von Speyer sind am Donnerstagabend (25. August 2022) vier Menschen verletzt worden. Das hatte die Feuerwehr mitgeteilt. Drei Personen waren schwer verletzt worden.

Zwei 29 und 36 Jahre alte Männer, die sich zum Zeitpunkt der Explosion im Haus aufhielten, wurden ins Krankenhaus gebracht, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Frankenthal mitteilten. Zwei 15 und 21 Jahre alte Passantinnen wurden durch Glassplitter getroffen, die 21-Jährige erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Das Gebäude habe leer gestanden. Im Erdgeschoss des Wohn- und Geschäftshauses an einer beliebten Einkaufsstraße befand zuletzt sich ein Geschäft, dessen Fensterscheiben komplett herausgedrückt wurden. Die Scherben lagen auf dem Gehweg verstreut.