Am Donnerstagmorgen, 10. März, um 08.35 Uhr ist es auf der B51 zwischen der Abfahrt Konz-Karthaus und Estricher Hof, auf der dortigen Brücke, zu einem Verkehrsunfall mit Schwerverletzten gekommen. Ein von Konz in Fahrtichtung Trier fahrender Transporter mit Anhänger geriet in den Gegenverkehr, weil der Fahrer von seinem Handy abgelenkt war. Infolgedessen kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW.

Die entgegenkommende PKW-Fahrerin wurde hierbei schwerverletzt, in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr Trier aus ihrem Fahrzeug mittels Rettungsschere geborgen werden. Der Fahrer des Transporters wurde ebenfalls schwer verletzt. Beide Unfallbeteiligte wurden mittels Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Nach schwerem Unfall auf B51: zweistündige Vollsperrung

Die Bundesstraße 51 war infolge des Unfalls für zwei Stunden voll gesperrt. Die Bergung der Unfallfahrzeuge gestaltete sich schwierig, da der Transporter mit seinem Anhänger verkeilt war und eine größere Menge Schotter auf der Fahrbahn lagen.

Im Einsatz waren neben der Polizei Konz, jeweils ein Fahrzeug der Polizei Trier und der Polizei Saarburg, die Berufsfeuerwehr Trier, DRK Konz, Notarzt aus Trier sowie der Rettungshubschrauber aus Luxemburg. Die Fahrbahn wurde durch das LBM-Saarburg aufwendig gereinigt.