• Verfolgungsjagd in der Eifel: Autofahrer flüchtet vor der Polizei
  • Fahrer gefährdet mehrere Verkehrsteilnehmer*innen
  • Zwei Streifenwagen beschädigt

Eine Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem BMW-Fahrer hat am Sonntag (15. Mai 2022) in der Eifel für Aufsehen gesorgt. Dabei wurden zwei Streifenwagen beschädigt, teilt die Polizei Wittlich mit. Auslöser für die Verfolgungsjagd war die Flucht vor einer Polizeikontrolle.

Verfolgungsjagd bei Bitburg: BMW-Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

Die Polizei Bitburg war zuvor darüber informiert worden, dass auf der B51 von Trier in Richtung Bitburg kommend ein blauer BMW unterwegs sei, der gefährliche Überholmanöver durchführe. Dadurch seien mehrere entgegenkommende Verkehrsteilnehmer*innen gefährdet worden.

Bei Bitburg-Stahl gelang es der Polizei, den Fahrer anzuhalten. Allerdings schien der Mann keine Lust auf eine Polizeikontrolle zu haben und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die L5 in Richtung Rittersdorf. Daraufhin nahmen mehrere Streifwagen die Verfolgung auf. Da der flüchtende Fahrer jedoch sehr schnell unterwegs war, konnte er erst in Feuerscheid gestoppt und festgenommen werden.

Bei der Verfolgungsjagd wurden zwei Streifenwagen der Polizei beschädigt. Den Fluchtfahrer erwarten mehrere Strafverfahren, außerdem wurde ihm der Führerschein abgenommen.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Bitburg zu melden

Verkehrsteilnehmer*innen, die durch den Vorfall gefährdet oder geschädigt wurden, oder die Zeug*innen davon wurden, sollen sich mit der Polizeiinspektion Bitburg (Telefon: 06561/96850) in Verbindung setzen.