• Mann versucht Wespennest mit Bunsenbrenner zu entfernen
  • Feuerwehreinsatz in Bellheim ausgelöst
  • Kein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus

Bei dem Versuch, ein Wespennest zu entfernen, hat ein 39-Jähriger im südpfälzischen Bellheim einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Wie die Polizeidirektion Landau berichtet, war der Mann mit einem Bunsenbrenner gegen das Nest vorgegangen.

Mit Bunsenbrenner gegen Wespennest: 39-Jähriger löst Feuerwehreinsatz in Bellheim aus

Der 39-Jährige hat am Samstag (16. Juli 2022) versucht, ein Wespennest unter seinem Hausdach zu beseitigen. Hierfür nutzte er einen Bunsenbrenner, wodurch er letztlich einen Feuerwehreinsatz auslöste.

Die alarmierte Feuerwehr stellte einen Schwelbrand im Nest fest, der aber nicht auf das Haus übergeschlagen hatte. Den Angaben der Polizei zur Folge habe der 39-Jährige damit großes Glück gehabt, denn so entstand kein Schaden am Gebäude.

Das Veterinäramt wurde mit dem Fall betraut. Den beschriebenen Fall nahm die Polizei außerdem zum Anlass, um darauf hinzuweisen, dass man davon absehen sollte, Wespennester auf eigene Faust zu entfernen. Stattdessen empfehle sie, Spezialist*innen zu beauftragen.  Des Weiteren ist das Töten von Wespen ist nur in begründeten Fällen erlaubt.