Kitzingen
Meinung

Leserbrief: Christbaumvergoldung ist Unsinn

Leserbrief zur Berichterstattung über die Christbaumvergoldung des Kitzinger Stadtmarketings.
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Respekt vor Frau Zilk. Offensichtlich gibt es noch mehr Menschen, die die Aktion "Christbaumvergoldung" des Stadtmarketing Vereins Kitzingen für überflüssig halten. Auch ich war sehr verwundert über diese Art von "Werbung" für den Kitzinger Weihnachtsmarkt. Ein ökologisches Gewissen scheint nicht vorhanden zu sein.

Jeder, der sich nur ein bischen mit dieser Thematik beschäftigt, weiß, dass gerade Goldfarben für die Umwelt sowohl bei der Herstellung als auch bei der Verarbeitung höchst problematisch sind. Schon allein der Umstand, einen grünen Nadelbaum im goldenen Gewand erscheinen zu lassen, ist für meine Begriffe eine aberwitzige Idee und ist doch nur wieder einem gewissen Zeitgeist geschuldet. Eine Rückbesinnung auf das, was ein Weihnachtsmarkt eigentlich sein soll, wäre wünschenswert.
Britta Konrad, Kitzingen