Endgültiges Ehe-Aus zwischen Mats Hummels und seiner Cathy? Wie die Bild-Zeitung erfahren haben will, sollen die beiden Noch-Eheleute jetzt die Scheidung eingereicht haben. Nach über einem Jahr, seitdem das erste Mal Gerüchte um eine Trennung des Paares laut wurden.

Weder Mats noch Cathy Hummels haben sich jemals offiziell zu den Trennungs-Gerüchten geäußert. Allerdings ist der Fußballer in den vergangenen Monaten vermehrt durch Affären-Gerüchte, Knutsch-Fotos und "Dinner-Dates" in den Schlagzeilen gelandet - ganz ohne seine Ehefrau. Cathy reagierte auf die Medienberichte stets souverän. Hat sie jetzt doch die Nase voll von den Spielchen ihres Noch-Ehemanns?

Kein Ehevertrag zwischen Mats Hummels und Cathy? Jetzt könnte es um Millionen gehen

Im Falle einer Scheidung ginge es beim Ehepaar Hummels ums große Geld, denn: Wie die Bild weiter erfahren haben will, soll zwischen Mats und Cathy kein Ehevertrag existieren. Mats Hummels verdient als Profi-Fußballspieler schätzungsweise 10 Millionen Euro im Jahr, dazu kommen Werbeeinnahmen (zum Beispiel für Adidas, Procter & Gamble, Boss).

Auch Cathy Hummels hat sich mittlerweile eine beachtliche Karriere aufgebaut. Sie ist inzwischen zu einer erfolgreichen Influencerin geworden, ihr Buch schaffte es sogar in die "Spiegel"-Bestseller-Liste. Sie arbeitet immer wieder als Moderatorin für verschiedene TV-Formate.

Wie aus Unterlagen, die der Zeitschrift Bunte vorliegen, hervorgeht, sind die beiden im "gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft". In diesem Fall wird ermittelt, wie viel Vermögen jeder Ehepartner von der Hochzeit bis zum Einreichen der Scheidungspapiere erwirtschaftet hat. Die Hälfte davon steht dem anderen als Abfindung zu. In den vergangenen sieben Jahren seit der Hochzeit des einstigen Traumpaars, dürften einige Millionen auf beiden Seiten zusammengekommen sein.

Kein Streit ums Geld: Mats und Cathy Hummels wollen Freunde bleiben - für Ludwig

Aus dem näheren Umfeld des Paares heißt es, es werde keinen Rosenkrieg geben. Ein Streit ums Geld sei ausgeschlossen - schon allein aus Rücksicht auf den gemeinsamen Sohn Ludwig. Der Fußballprofi habe seine finanziellen Angelegenheiten, vor allem im Sinne seines Sohnes, schon vor einiger Zeit geregelt. Er wünsche sich, dass auch seine Urenkel noch von seinem Fußballer-Verdienst profitieren können, heißt es. Zuletzt postete Cathy sogar noch ein Foto, um an ihren Hochzeitstag zu erinnern.

Das könnte dich auch interessieren: Ehevertrag: Warum er eine sinnvolle Absicherung für beide Partner ist.