Zum ersten Mal in 36 Jahren gab es im ZDF-Fernsehgarten keine Schlager zu hören. Bei der letzten Sendung am 28. August auf dem Lerchenberg drehte sich jetzt alles um Rockmusik. Statt Roland Kaiser oder Maite Kelly traten Bands wie "The Rasmus", "Visions of Atlantis" und "Blind Channel" auf.

Auch die sogenannte "Queen of Metal", Doro Pesch, war dabei. Die 58-Jährige feiert im kommenden Jahr ihr 40. Bühnenjubiläum. Und Moderatorin Andrea Kiewel hatte einen ungewöhnlichen Vorschlag, der den Fans der "Queen of Metal" wohl nicht gefallen hat.

Idee von Andrea Kiewel stößt auf geteilte Resonanz: Doro-Duett mit Helene Fischer?

Doro Pesch ist im September Teil eines neuen TV-Formates "Music Impossible - Mein Song. Dein Sound". Dabei interpretieren zwei Künstler jeweils den Song des anderen im eigenen Musikstil. In diesem Zuge äußerte Moderatorin Andrea Kiewel eine Idee: "ein Duett mit Helene Fischer". Doro Pesch selbst schien nicht abgeneigt: "Das wäre auch gut", antwortet sie lachend. Doch aus dem Publikum schallen neben Jubel auch laute Buhrufe bis zur Bühne. 

Andrea Kiewel ist überrascht über die Reaktion: "Dass Rock-Fans eine musikalische Grenze im Kopf haben, überrascht mich ein bisschen."

Doch es scheint, als könne sie die Fans etwas umstimmen: "Stellt euch mal vor: Atemlos durch die Nacht im Doro-Style - Alter, wie geil ist das denn?", fragt sie und das Publikum klatscht begeistert. Doro Pesch pflichtet bei: "Ein guter Song, der geht in allen Facetten."

Auch interessant: Wird sie die nächste Helene Fischer? Luna Klee (16) aus Franken veröffentlicht erstes Album

Amazon: Helene Fischer - exklusive Konzert-Box jetzt vorbestellen
 Artikel enthält Affiliate Links