Mit einer Kutschfahrt, Balkon-Auftritten und einem edlen Gala-Dinner feiert die dänische Königin Margrethe II. am Wochenende (10./11. September) ein halbes Jahrhundert auf dem Thron. Eigentlich hatte die Monarchin ihr Jubiläum schon zum Stichtag im Januar begehen wollen. Doch die Corona-Pandemie hatte ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Jetzt wartet die ganz große Party auf die 82-jährige Königin. Und für ihre Landsleute gibt es reichlich Gelegenheit, ihr zuzujubeln. 

Tausende Dänen und Touristen werden am Samstag erwartet, wenn die Monarchin am Mittag gemeinsam mit ihrer Familie vom Balkon ihres Palastes Amalienborg in Kopenhagen winkt. Anschließend fährt Margrethe II. in einer Kutsche an Schaulustigen und Fans vorbei zum Rathaus, wo sie sich erneut auf dem Balkon zeigt. Hier stand zuletzt Ende Juli der dänische Tour-de-France-Sieger Jonas Vingegaard und ließ sich von einer riesigen Menschenmenge bejubeln. Bei der Feier der Königin dürfte es auf dem Rathausplatz ähnlich voll werden.

Theaterbesuch und Gottesdienst

Eher exklusiv wird es, wenn Margrethe II. am Samstagabend eine festliche Vorstellung im Königlichen Theater besucht. Am Sonntag geht es mit einem Gottesdienst und einem Galadinner auf Schloss Christiansborg, dem Sitz des dänischen Parlaments, weiter.

Volksnah hatte Dänemarks Königin ihr Thronjubiläum im Mai bereits mit einer Achterbahnfahrt im Kopenhagener Freizeitpark Tivoli gefeiert. Geehrt wird sie in diesem Jahr auch mit zahlreichen Ausstellungen, Empfängen und Briefmarken mit ihrem Konterfei. 

Die Monarchin hatte den dänischen Thron nach dem Tod ihres Vaters König Frederik IX. am 14. Januar 1972 geerbt. Die skandalfreie Königin, die neben ihrem extravaganten Kleidungsstil für ihre Liebe zu Kunst, Zigaretten und Dackeln bekannt ist, hat bei den Dänen einen dicken Stein im Brett. Nach Queen Elizabeth II. - ihrer Cousine dritten Grades - ist sie die am zweitlängsten amtierende Monarchin Europas.