Wo bloß ist grad Happy Hour?

Jeder kennt das: Cocktails sind nicht gerade günstig, in der Happy Hour gibt es aber oft die Chance auf Vergünstigungen. Nur wann haben die Bars Happy Hour? Eine App weiß hier mehr ...
Super bewertet: B.Happy kommt richtig gut an.
 
von JOHANNES MICHEL
Im App-Test muss sich die App in Sachen Funktionalität, Design und Bedienerfreundlichkeit beweisen. Zum Abschluss gibt's ein kurzes Fazit.

Was kann die App?
Kaum zu glauben: Für Bamberg gibt es tatsächlich eine App, die über die Happy Hours der Bars, Kneipen, Café und Clubs informiert. „B-Happy“ heißt sie. Nach der Installation stehen die Städte Fulda, München, Stuttgart und eben Bamberg zur Auswahl. Eingeteilt in die Kategorien Events und Locations gibt es dann Informationen über die Bars selbst, zu den Öffnungszeiten, aber auch Adresse, Telefonnummer und einen Link zur jeweiligen Internetseite. Das eigentliche Highlight der App ist aber die Liste mit den „Events“: Darunter finden sich die Happy Hours, aber auch andere Angebote, etwa der Mittagstisch für Studenten und weitere Aktionen. Eingeteilt sind die Events nach Wochentagen, aus diesem Grund sind hier die Standard-Happy-Hours verzeichnet, Sonderaktionen zu bestimmten Zeiträumen, etwa im Sommer, aber nicht.

Wie sieht die App aus?
Über das zentrale Hamburger-Menü im oberen Bereich der App wird sie bedient, und alles funktioniert ganz genau so, wie es soll. Die Funktionen sind selbsterklärend, die Grafik passt. Die Sortierung der „Events“ ist sogar alphabetisch, nach Start-Zeit oder nach Entfernung vom aktuellen Standort möglich.

Für welche Systeme gibt es die App?
Die App „B-Happy“ ist für das Betriebssystem Android (Google) zu haben. Lauffähig ist sie teilweise auch auf älteren Geräten ab Version 4.0.3. Im Google Play Store erhält sie sehr gute Bewertungen.

Fazit:
Nicht schlecht, wie der Franke gerne sagt. Nicht nur für alle Happy-Hour-Jäger, sondern auch für diejenigen, die auf der Suche nach einem günstigen Essensangebot sind, liefert die App „B-Happy“ gut Infos, und das vollständig kostenfrei. Wirklich zu kritisieren gibt es eigentlich nichts, es wäre sogar wünschenswert, wenn es die App noch für viele weitere Städte gäbe, vielleicht auch erstmal in Franken (Nürnberg, Bayreuth, Würzburg, …). Dann wären die Nutzer sicher auch bereit, ein paar Euro für die App zu zahlen.

Downloadlink:

Google Play