Videos

[Video Code]

Die Franken lieben ihr Starkbier zur fünften Jahreszeit. Im Mittelalter braute man das Bockbier, um während der Fastenzeit die Arbeitsfähigkeit der Mönche gewährleisten zu können. Deshalb wird das Starkbier auch "flüssiges Brot" genannt. Bereits der einfache Bock muss einen Stammwürzegehalt von über 16 Prozent vorweisen. Die Steigerung sind Doppelbock-Biere mit einem Stammwürzegehalt von über 18 Prozent.