zurück zur Startseite

vereine.lokale Nachrichten aus Bamberg Coburg Kulmbach Forchheim Haßberge Erlangen-Höchstadt Kronach Rhön Grabfeld Schweinfurt Bayreuth Kitzingen Bad Kissingen

XONX-Verein - was soll das sein?

 
von la-pianificatrice (Leserbeitrag)

Nein, XONX ist nicht das Nationalgericht der japanischen Provinz "Hokkaido".
XONX ist auch nicht die Abkürzung für die X-beliebige Organisation Neutraler Xylophonisten.

Für alle Franken ist die Lösung eigentlich ganz einfach: denn fränkisch ausgesprochen bedeutet XONX nichts anderes als "Gso:ngs" - also "Gesangs-". Der XONX-Verein ist also im eigentlichen Sinn ein "Gesangs-Verein". Wenn auch ein sehr moderner: wir singen hauptsächlich Stücke aus dem Pop-Bereich, wie z.B. "Angels" von Robbie Williams oder "Horizont" von Udo Lindenberg.

Unsere Chorleiterin Nina Romy Dörfler ist selbst Sängerin, erteilt privaten Gesangs- und Klavierunterricht und hat einen Lehrauftrag für Gesang an der Bamberger Uni. Wir als Chorsänger profitieren natürlich von ihren Erfahrungen als diplomierte Gesangspädagogin und kommen in den Genuss einer intensiven Stimmbildungseinheit im Rahmen unserer Chorprobe.

Wer einfach mal zum "Schnuppern" kommen möchte: wir proben ausserhalb der Schulferien immer mittwochs von 19 bis 20 Uhr im Alten Rathaus in Altendorf (Egloffsteiner Ring 4, direkt neben dem Egloffsteiner Hof). Und keine Angst: niemand muss vorsingen! Bei uns ist jeder willkommen, der Spaß am Singen hat. Egal ob 18 oder 80 Jahre alt!

Wenn Du Dich dann entscheidest, unserem XONX-Verein beizutreten, wird ein jährlicher Mitgliedsbeitrag von 80 Euro erhoben. Dazu kommen noch die Kosten für das Notenbuch "Pop4Voices" in Höhe von ca. 35,90 Euro.

Wenn Du jetzt noch Fragen hast, dann melde Dich einfach unter sing@xonxverein.de oder telefonisch unter 0151/1245 2095 (Stephanie Planer)

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden



noch Zeichen



Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.