Zur Rüadna Kerwa trifft der TSV Mönchröden im Wildpark auf den 1.FC Mitwitz. Die Steinachtaler gehen in dieses Nachbarduell als Tabellenvierter mit Ambitionen auf den Relegationsrang zwei. Überhaupt haben sich die Gäste auch in der neuen Saison wieder im vorderen Tabellendrittel etabliert. Die "Mönche" haben sich zuletzt durch zwei nicht erwartete Siege etwas Luft nach unten verschafft. So konnten sie beim Erfolg in Oberhaid auf einen starken Keeper Kühn bauen, aber auch seine Teamkollegen überzeugten durch mannschaftliche Geschlossenheit. Die Hüttl-Elf hatte bei den letzten drei Duellen mit dem FCM jedes mal das Nachsehen. Schon von daher gesehen hat die Wildpark-Elf noch eine Rechnung mit dem heutigen Kontrahenten offen. Die Mannschaft des TSV wirkte zuletzt insgesamt gefestigt und geht diese schwere Heimaufgabe mit dem nötigen Selbstvertrauen an.