zurück zur Startseite

vereine.lokale Nachrichten aus Bamberg Coburg Kulmbach Forchheim Haßberge Erlangen-Höchstadt Kronach Rhön Grabfeld Schweinfurt Bayreuth Kitzingen Bad Kissingen

Fußball - Vorschau aufs Wochenende

 
von ForkelM (Leserbeitrag)

Der TSV Mönchröden tritt zum Kirchweihspiel gegen den TV Ebern an. Die "Turner" reisen als Tabellenletzter an und erreichten bisher vier Remis, teils gegen Mannschaften der vorderen Tabellenhälfte. Sie erzielten erst sechs Treffer und kassierten mit 28 Gegentoren die meisten in der Liga. All diese Punkte zusammen genommen kann die Hüttl-Elf die Favoritenrolle nicht von sich weisen. Doch das ist eine gefährliche Konstellation für die "Mönche". Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden. TSV-Coach Hüttl weiß, dass es in dieser Liga keine leichten Gegner gibt. Gerade deshalb wird er sein Team entsprechend einstellen und von jedem Einzelnen vollen Einsatz fordern. Denn nur so schaffte der TSV das Husarenstück vom "Hinteren Floßanger" am letzten Spieltag. Durch diesen 1:0-Sieg beim SV Bosporus Coburg machte die Wildpark-Elf ihre Ansprüche im Verfolgerfeld der Liga deutlich. Um dies zu untermauern, könnte natürlich ein Heimsieg beitragen.

Am Kirchweihsonntag trifft die Spielgemeinschaft TSV Mönchröden / SG Rödental im Johann-Walter-Stadion in Oeslau auf die zweite Mannschaft vom SV Bosporus Coburg.

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.