zurück zur Startseite

vereine.lokale Nachrichten aus Bamberg Coburg Kulmbach Forchheim Haßberge Erlangen-Höchstadt Kronach Rhön Grabfeld Schweinfurt Bayreuth Kitzingen Bad Kissingen

2 Deutsche Meister im Rollski-Berglauf

 
von ForkelM (Leserbeitrag)

Am 9. Oktober fanden in Ruhla die Deutschen Rollski-Berglauf-Meisterschaften statt, zugleich letzter Wertungslauf des Thüringen Cup.

Am Start waren auch Olga und Viktor Renner vom TSV Mönchröden. Viktor siegte in seiner Altersklasse H46 auf der 8,5-km-Strecke in einer hervorragenden Zeit von 28:59 min und konnte seinen Dauerkonkurrenten Dr. Andreas Tannert aus Gersfeld mit 23 Sekunden Vorsprung auf Platz 2 verweisen. Einen Kilometer vor dem Ziel löste sich Viktor von seinem Kontrahenten und stürmte zum Sieg. Olga machte es ihrem Ehegatten gleich - sie siegte mit einem gehörigen Vorsprung in ihrer Altersklasse D51 mit einer Zeit von 46:49 min.

Insgesamt 150 Sportler aus 45 Vereinen fanden sich unterhalb der Schanzen in Ruhla ein. Das bedeutete gegenüber dem Vorjahr fast eine Verdopplung der Starterfelder. Dieser 14. Ruhlaer Skiroller-Berglauf wurde nun schon nach den Jahren 2005, 2008 und 2012 bereits zum vierten mal vom Referat Rollskisport des DSV als Deutsche Meisterschaft ausgeschrieben. Gelaufen wurde im Massenstartverfahren und in klassischer Technik. Dabei mussten auf 8,5 km 345 Höhenmeter überwunden werden. Neben der hervorragenden Organisation hatten die Sportler bei 8 C und leichtem Hochnebel recht gute äußere Bedingungen.

Im Endergebnis der offen ausgetragenenen Thüringen-Cup-Wertung erzielten die Mönchrödner folgende Ergebnisse:
Viktor Renner H46 auf Platz 1, Olga (D51) und Roman (H21) Renner jeweils Platz 2 und David Schäfer in der H51 Platz 4.

Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden






Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können:
Benutzer     Passwort    

Sie sind noch nicht registriert? Bitte hier registrieren.