Ihren guten Leistungsstand stellte eine Löschgruppe der Feuerwehr Lanzenreuth wiederum unter Beweis. Mit dem Gruppenführer Bastian Winkler an der Spitze, wurde vergangenen Samstag in Lanzenreuth die Leistungsprüfung Wasser abgenommen. Hierfür bot sich das Gelände am Roten Main natürlich an.

Nach intensivem Üben unter Federführung von Kommandant Bernd Höhl, klappte der Prüfungsablauf unter den kritischen Augen von KBM Thomas Hoffmann, KBM Udo Hermannsdörfer und Schiedsrichter Thomas Thau wie am Schnürchen.

Das höchste Leistungsabzeichen an diesem Tag, Gold-Grün, erreichten Anika Winkler und Jörg Schneider. Die zweithöchste Stufe, Gold-Blau, absolvierten Bastian Winkler und Michael Pfaffenberger. Die Stufe Gold legte Markus Aepfelbach, Stufe Silber Robin Fischer und René Schmidt ab. Maximilian Gaudig war erstmals dabei und erhielt somit die Stufe Bronze. Als Auffüller stellte sich Patrick Winkler zur Verfügung.

Kreisbrandinspektor Siegfried Zillig lobte in seiner Abschlussrede die Gruppe für ihr Engagement und den hervorragenden Leistungsstand. Bürgermeister Martin Bernreuther betonte, dass die Freiwillige Feuerwehr auf dem Land unverzichtbar ist.

Erfreulich war, dass nicht nur Floriansjünger der FF Lanzenreuth an dieser Leistungsprüfung teilnahmen, sondern auch Wehrmänner der FF Thurnau und FF Hutschdorf.