Jerusalem
Nahost

"Zur Befreiung Jerusalems": Hamas-Chef ruft zu neuem Palästinenseraufstand auf

Hamas-Chef Ismail Hanija hat als Reaktion auf Donald Trumps Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels zu einer neuen Intifada aufgerufen.
Artikel einbetten Artikel drucken
Hamas-Anführer Ismail Hanija (mitte) nahm am 06.12.2017 in Gaza an einem Protest teil. US-Präsident Trump hat Jerusalem offiziell als Hauptstadt Israels anerkannt.Foto: Wissam Nassar/dpa
Hamas-Anführer Ismail Hanija (mitte) nahm am 06.12.2017 in Gaza an einem Protest teil. US-Präsident Trump hat Jerusalem offiziell als Hauptstadt Israels anerkannt.Foto: Wissam Nassar/dpa
Die radikal-islamische Hamas hat zu einem neuen Palästinenseraufstand (Intifada) gegen Israel aufgerufen. Die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch den US-Präsidenten Donald Trump komme einer "Kriegserklärung gegen die Palästinenser" gleich, sagte Hamas-Chef Ismail Hanija am Donnerstag in Gaza.


Am Freitag müsse die "Intifada zur Befreiung Jerusalems" beginnen, forderte der Chef der bisher im Gazastreifen herrschenden Organisation. Hanija wiederholte damit einen entsprechenden Aufruf zu einer neuen Intifada vom Mittwoch. Er forderte außerdem die palästinensische Autonomiebehörde auf, alle Friedensbemühungen mit Israel einzustellen.
Noch keine Kommentare