Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Dax gibt etwas nach

Der Dax hat leicht nachgegeben. Gegen Mittag verlor er 0,26 Prozent auf 12 760,25 Punkte. Auf Wochensicht tritt der deutsche Leitindex nach seinem am Dienstag erreichten Rekordhoch von 12 951 Punkten und den anschließenden Gewinnmitnahmen damit auf der Stelle.
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX). Foto: Fredrik von Erichsen
 

«Die Vorgaben von den Überseebörsen liefern keine neuen Impulse», schrieb Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba. Ein anderer Experte verwies auf ein insgesamt dünnes Handelsvolumen, nachdem in den ersten deutschen Bundesländern die Sommerferien begonnen hätten. Die Ölpreise, die den Aktienmärkten in den vergangenen Tagen die Richtung vorgegeben hatten, stabilisierten sich auf niedrigem Niveau.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen sank am Freitag um 0,07 Prozent auf 25 264,47 Punkte, der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,38 Prozent auf 2276,54 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,20 Prozent auf 3548,76 Punkte.