Überregional  // Vermischtes

Verlierer des Tages

Steve Harvey soll die Seele seiner Ex-Frau ermordet haben

Schlammschlacht nach Ehe-Aus: Steve Harvey hat es momentan nicht leicht
 

Der US-amerikanische Moderator Steve Harvey (60, "Denk wie ein Mann") wird von seiner ehemaligen Ehefrau verklagt - und zwar auf schlappe 60 Millionen US-Dollar. Das Hauptargument von Ex-Frau Mary Harvey: Er habe ihre Seele umgebracht. Das berichtet das Magazin "Us Weekly". In einem Gerichtsdokument, das der Zeitschrift vorliegen soll, heißt es angeblich, dass er dazu unter anderem eine Kombination aus Folter und Gehirnwäsche angewandt habe.

Hier lesen Sie "Frag einen Mann: wenn du mit Männern glücklich werden willst" von Steve Harvey

Harvey habe seine Ex-Frau, von der er seit 2005 getrennt ist, "bedroht, manipuliert und ihr seelisches Leid zugefügt". Damals habe er ihren heute neunzehnjährigen Sohn Wynton entführt und ihr verboten diesen zu sehen. Es ist nicht das erste Mal, dass Steves Ex-Frau Vorwürfe gegen ihn erhebt. Im Jahr 2013 wurde sie für 30 Tage wegen Verletzung einer Vertraulichkeitsklausel eingesperrt, die in den Scheidungspapieren der beiden verzeichnet ist.