Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Überregional  // Vermischtes

- P R O M O T I O N -

PR-Sonderveröffentlichung

Liebe in Zeiten der Unverbindlichkeit

Wie Sex-Beziehungen im Casual Dating Zeitalter definiert werden.
Foto: Joshua Resnick/Fotolia.com
 
von PR-REDAKTION
Ganz viel Sex und Zweisamkeit, aber ohne Beziehung? Früher gab es für diesen Lebensstil keine eigene Bezeichnung. Zwar gab es immer schon solche und solche Singles, aber unser Sprachgebrauch unterschied bis vor einigen Jahren nur zwischen alleinstehend (wahlweise beziehungssuchend oder nicht) und liiert.

Doch auch im Casual Dating Zeitalter entwickelt sich die deutsche Sprache weiter. Je offener die Beziehungsmodelle werden, desto vielfältiger die Bezeichnungen für Formen des Allein- oder Zusammenlebens. So wie Ende des letzten Jahrtausends Begriffe wie Lebensabschnittspartner und Patchwork-Familie geprägt wurden, gibt es Anfang des 21. Jahrhunderts immer mehr Namen für Menschen, die auf die eine oder andere Art ohne Beziehung leben, aber nicht ohne "Beziehungen", bei denen es in erster Linie um Sex geht.

Während man früher das Singledasein beendete, indem man sich mit einer gewissen Regelmäßigkeit mit einem bestimmten Partner verabredete, ihn oder sie küsste und Sex hatte, gibt es heute keine so klare Zäsur. Friends with Benefits beispielsweise sind zwar beide Singles, führen jedoch eine freundschaftliche Sex-Beziehung, die exklusiv sein kann, aber nicht muss. Oft besteht implizit die Annahme, dass beide sich die Zeit vertreiben, bis die große Liebe daher kommt. Fuckbuddies dagegen treffen sich wirklich nur zum Sex und pflegen einen weniger beziehungsähnlichen Umgang. Oft sind sie auch gar nicht auf der Suche nach einer Beziehung, sondern genießen einfach die Unabhängigkeit - und den Sex. Casual Dating bezeichnet einen Lebensstil, der zwar das fürs Single-Leben typische Dating beinhaltet, aber eben nicht zum Zweck der Beziehungssuche, sondern einerseits um seiner selbst Willen, andererseits für abwechslungsreichen Sex mit unterschiedlichen Partnern.

Mingle ist zwar auch ein Anglizismus, stammt aber im Gegensatz zu den oben genannten Namen nicht aus dem englischsprachigen Raum. Die Wortschöpfung aus mixed und Single wurde von einem deutschen Trendforscher geprägt und bezeichnet eine unverbindliche Zweisamkeit, die einer Beziehung ähnelt, aber nie als feste Beziehung definiert wird. Mingles wirken wie ein Paar, aber sind es nicht offiziell.

Die Grenzen zwischen diesen verschiedenen Beziehungs- (oder eher Nicht-Beziehungs-) Formen sind natürlich fließend und es kann durchaus vorkommen, dass zwei Personen, die miteinander Sex haben, ihr Verhältnis unterschiedlich definieren. Wenn ungebundene Erwachsene sich allerdings einig sind, dann können sie sich mit diesen neuen Identitäten genussvoll im sexuell erfüllten Single-Dasein einrichten.

Welche Casual Dating Seite ist in Franken zu empfehlen? In unserem Vergleich erfahren Sie mehr!

zum Thema "Erotik"

Newsletter kostenlos abonnieren