Für 45 Millionen Dollar: Ellen DeGeneres verkauft ihre Luxus-Villa

Wer 45 Millionen Dollar übrig hat, kann eine von Ellen DeGeneres renovierte Villa in Kalifornien erstehen. Das Haus hat einiges zu bieten.

Ellen DeGeneres und Portia De Rossi bei den People's Choice Awards 2017
 

Das Anwesen von Ellen DeGeneres (59) in Santa Barbara soll den Besitzer wechseln. Die bekannte US-Moderatorin verlangt für ihre Villa an der kalifornischen Küste 45 Millionen US-Dollar (etwa 42 Millionen Euro), wie "People" berichtet. Zusammen mit Ehefrau Portia de Rossi (44, "Ally McBeal") hatte DeGeneres das Haus demnach 2012 für angeblich umgerechnet etwa 25 Millionen Euro erstanden.

Über ihr Faible für Häuser hat Ellen DeGeneres auch ein Buch geschrieben: "Home" finden Sie hier

Weiträumig und gemütlich

Das Gebäude ist bekannt als "Die Villa" und wurde laut "People" 1930 erbaut. Von dem Anwesen aus soll man einen "atemberaubenden Ausblick" über den Pazifik und die Berge haben. DeGeneres hat in den vergangenen 25 Jahren dem Bericht nach bereits zahlreiche Häuser in Südkalifornien gekauft, renovieren lassen und dann wieder verkauft. Über ihre 45-Millionen-Villa sagte sie Sotheby's: "Das Haus ist immer eine Überraschung. Jeden Tag präsentiert es sich auf eine andere Art." Es sei nicht übermäßig perfekt, aber zugleich weiträumig und gemütlich.

Neben dem Haupthaus mit sechs Schlafzimmern gibt es einen Swimmingpool, einen Tennisplatz, einen Brunnen und ein Gästehaus, das DeGeneres auf dem Anwesen erbauen ließ. Bei der Renovierung des Hauses habe die Talkmasterin - wie bei all ihren Projekten - ihre Ideen einfließen lassen, heißt es.