München
Nächtlicher Polizeieinsatz

Verkohlte Leiche bei Mäharbeiten im Landkreis München entdeckt

Am Feringasee in Unterföhring wurde am Montagnachmittag eine verkohlte Leiche gefunden. Die Mordkomission ermittelt.
Artikel einbetten
Eine verkohlte Frauenleiche wurde am Montagnachmittag im Landkreis München entdeckt. Fotos: NEWS5 / Köchel
Eine verkohlte Frauenleiche wurde am Montagnachmittag im Landkreis München entdeckt. Fotos: NEWS5 / Köchel
Eine verkohlte Frauenleiche ist am späten Montagnachmittag in Ufernähe des Feringasees in Unterföhring (Landkreis München) gefunden worden. Der Leichnam soll am Dienstag obduziert werden. "Ein Gewaltverbrechen stehe im Raum", sagte ein Polizeisprecher. Die Mordkommission ermittle. Die Identität der Frau sowie die Todesumstände sind noch völlig unklar.

Laut Berichten der Süddeutschen Zeitung hatten Landschaftsgärtner die Leiche beim Mähen einer Wiese am Rand eines Parkplatzes entdeckt. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf, wie die Polizeiinspektion München in Ismaning bestätigte.

Die Identität der Frau und nähere Umstände des möglichen Verbrechens sind unklar. Die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass der Körper mit einem Brandbeschleuniger angezündet worden sei. Die Polizei geht daher von einem Gewaltverbrechen aus.
Der Feringasee entstand in den 70er Jahren durch Kiesentnahme für den Autobahnbau. Er ist ein beliebtes Naherholungsgebiet, unter anderem mit einem FKK-Gelände.
Noch keine Kommentare