Tiefenbach
Tierquälerei

Tierschmuggler: Polizei entdeckt 13 eingepferchte Hundewelpen

Insgesamt 13 Hundewelpen entdeckten die Polizisten bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A3 in Bayern.
Artikel einbetten Artikel drucken
Insgesamt 13 Hundewelpen entdeckten die Polizisten bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A3 in Bayern.  Foto: Polizeipräsidium Niederbayern/dpa
Insgesamt 13 Hundewelpen entdeckten die Polizisten bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A3 in Bayern. Foto: Polizeipräsidium Niederbayern/dpa
Die Polizei hat im Landkreis Passau zwei Männer gestellt, die 13 Hundewelpen illegal transportiert haben. Schleierfahnder entdeckten die Tiere am Mittwochvormittag bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn 3 bei Tiefenbach.

Die Tiere seien im Kofferraum in einer Gitterbox eingepfercht gewesen, teilte ein Polizeisprecher mit. Gültige Impfpässe für die Hunde konnten die 27 und 38 Jahre alten Tierschmuggler mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen nicht vorlegen. Das zuständige Veterinäramt kümmerte sich um die Unterbringung der Welpen.

Die Männer müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierseuchengesetz verantworten.
Noch keine Kommentare